Neue Fenster lassen Kirche erstrahlen

Die Emmauskirche in Lülsdorf feiert zu Pfingsten ihre neuen Fenster. Ein Meilenstein der Kirchenrenovierung, doch die Neugestaltung geht noch weiter.

Neue Fenster lassen Kirche erstrahlen

Vor rund vier Wochen montierte die Firma Derix aus Taunusstein die neun Fenster, die von der Künstlerin Rosemarie Vollmer gestaltet worden waren, bereits. Nun feierte die Künstlerin gemeinsam mit weiteren geladenen Gästen den Gottesdienst am Pfingstsonntag, wo die Fenster als Schritt der Kirchenrenovierung gefeiert wurden.

Es ist ein Meilenstein dieser Kirche

Pfarrerin Katharina Stork-Denker erfreute sich am Anblick der neuen Fensterfront in der Lülsdorfer Kirche. „Es ist ein Meilenstein dieser Kirche; die Fenster machen den Raum einzigartig.“ erfreute sie sich. 50 Tage nach Ostern wird das Pfingstfest gefeiert, die Aussendung des Heiligen Geistes. „Bei uns geschieht Pfingsten, da bin ich sicher.“ predigte Stork-Denker.

Sie erzählte die Emmausgeschichte passend zu der Emmausgeschichte in Bildern, wie sie die neuen Fenster darstellen. „Emmausweg“ daher auch der Name der Fenster. Das dunkle Blau der Angst und Traurigkeit direkt neben dem hellen Gelb als Licht der Auferstehung. Am Pfingstsonntag brachte die Sonne die Fenster zum Strahlen und erfüllte den Raum der Kirche mir Freude.

Mehr als 15.500 Euro wurden bisher gespendet. Zudem konnten Fensterpatenschaften erworben werden. Die Neugestaltung der Kirche geht noch weiter. Altar, Kanzel und Taufbecken werden erneuert, die Beleuchtung auf den neuesten Stand gebracht und das Mobiliar teils ersetzt.

Logo