Prunksitzung der 1. Mondorfer Ehrengarde: 670 Närrinnen und Narren feierten im Festzelt

Am Donnerstagabend (12.01.2023) fand im Festzelt auf dem Gelände des Sportpark Süd die Prunksitzung der 1. Mondorfer Ehrengarde statt. Die Veranstalter konnten mit großen Namen aus dem rheinischen Karneval dienen und sorgten so für super Stimmung.

Prunksitzung der 1. Mondorfer Ehrengarde: 670 Närrinnen und Narren feierten im Festzelt

Anlässlich ihres 11-jährigen Jubiläums konnten die 15 Herren der 1. Mondorfer Ehrengarde 2010 e.V., zeitversetzt wegen Corona, endlich im Festzelt auf dem Gelände des Sportpark Süd eine Prunksitzung mit Spitzenkräften des rheinischen Karnevals präsentieren. Die Veranstaltung war nahezu ausverkauft und etwa 670 Närrinnen und Narren füllten das Festzelt. Unter den kostümierten Gästen waren unter anderem Bürgermeister Stephan Vehreschild, Kabarettist Christoph Brüske und Präsident Marc Piel Mondorfer KG Blau-Weiß.

Vor Beginn kündigte Debütant-Sitzungspräsident Stefan Pütz-Kurth den Tanz der Gardisten an, die sich zum Jubiläum aufs Parkett wagten und dann im Elferrat Platz nahmen.

Bonner Prinzenpaar

Im Anschluss folgte das frisch proklamierte Bonner Prinzenpaar Prinz Christoph I. und Bonna Nadine I. samt Begleitpersonen, die unter dem Motto „Mit Pappnaas oder Hötche, mer sitze all in eenem Böötche“ in dieser Session den Bonner Karneval repräsentieren.

Bürgergarde Blau-Gold

Die Bonner räumten anschließend die Bühne für die etwa 100-köpfige „Bürgergarde Blau-Gold“ aus Köln, die unter dem Motto „Blau un jold, dat han ich schon als kleene Jung jewollt“ mit Musik- und Tanzcorps sowie Tanzpaar Denise Willems und Christopher Wallpott die Bühne eroberte.

Höhner

Mit den Vorgängern war die Plattform für die Kölner Musikgruppe „Höhner“ geebnet, die seit 50 Jahren das Publikum nicht nur in karnevalistischen Zeiten begeistert. Mit Patrick Lück präsentierte die Band den Nachfolger von Henning Krautmacher, der wegen der Erkrankung seiner Frau Anke die Band verließ. Die Band heizte den Saal kräftig auf und wurde erst nach einer Zugabe entlassen.

Der Sitzungspräsident

Es folgte Kabarettist Volker Weininger aus Bonn, der in seiner Paraderolle als angesäuselter „Sitzungspräsident“ einen Lacher nach dem anderen produzierte.

Cat Ballou

Mit „Cat Ballou“ aus Köln, bestehend aus Oliver, Dominik, Hannes, Yannick und Kevin, kam eine Musikband auf die Bühne die seit 10 Jahren für kölsche Mundart steht und mit ihren Songs das Publikum stets ins Herz trifft. Das Zelt fing an zu beben und keiner war auf den Sitzen zu halten.

Dä Tuppes vum Land

Als einer der wenigen Redner in Reimform erzählte „Dä Tuppes vum Land“, alias Jörg Runge aus dem Bergischen Land, nach dem Motto „Knackig und frisch aus der Region“ Vorkommnisse nicht nur aus dem Alltag. Genau wie sein Vorredner hatte der „Tuppes“ es schwer sich Gehör zu verschaffen.

Original Matrosen

Anschließend gab es für die zahlreichen Besucher der Sitzung mit der Tanzgruppe „Original Matrosen“ der KG Müllemer Junge - Alt-Mühlheim von 1952 aus Köln eine Augenweide, die mit 25 Tänzerinnen, schmissigen Tänzen sowie akrobatischen Hebefiguren und Flugeinlagen für eine großartige Performance sorgten.

Willi & Ernst, Paveier, Klüngelköpp

Mit dem Duo Willi & Ernst (Dirk Zimmer und Markus Kirschaum) aus Koblenz waren die beiden heißesten „Rentner“ nach Mondorf gekommen, die mit Dialogen, Gags sowie verrückten Sprüchen den Nerv des Publikums zu später Stunde trafen, bevor dann zum Finale die „Paveier“, die seit 40 Jahren mit ihren Hits die Menschen von den Sitzen reißen und den „Klüngelköpp“, die seit 20 Jahren in Kölle verliebt sind und mittlerweile zu den begehrtesten kölschen Bands zählen, das Festzelt in ein Tollhaus verwandelt wurde.

Dank an Sponsoren

Sitzungspräsident Stefan Pütz-Kurth bedankte sich während der Veranstaltung auch bei zahlreichen Sponsoren, ohne die ein solches Event nicht zustande kommen kann.

Musik und Licht

Event-DJ David Gierlich trug musikalisch zur gelungenen Jubiläumsveranstaltung der Mondorfer Ehrengarde bei und erzeugte auch während der After-Show-Party die richtigen Töne. Für Lichteffekte, Beschallung und Video sorgte „Showtime“ aus Mondorf.

Logo