Mir Jecke fiere all zesamme: Sessionseröffnungsball vom Festkomitee Rheidter Karneval

Nicht fehlen bei der Sessionseröffnung durfte die Proklamation des Dreigestirns der Knochenbrecher Ndk 93.

Mir Jecke fiere all zesamme: Sessionseröffnungsball vom Festkomitee Rheidter Karneval

Nach pandemiebedingter Zwangspause fand am Samstag, den 6. November 2021, anlässlich des Sessionseröffnungsball 2021/22 des Festkomitee Rheidter Karneval (FRK), auch die Proklamation des neuen Rheidter Dreigestirns statt. Gestellt wurde das Trifolium von den Knochenbrechern Niederkassel 93 e.V. (Abteilung Karneval), die damit nach der Session 2010/11 zum 2. Mal die Rheidter Narrenwelt regieren.

Begrüßt wurden die zahlreichen Närrinnen und Narren im Festsaal "Zum Lüches" vom Vorsitzenden des FRK Roland Forst, der unter anderem Bürgermeister Stephan Vehreschild, Stellvertreterin Hildegard Seemayer, Katharina Gebauer (MdL) sowie den tags zuvor proklamierten Nordstadtprinzen Holger I. (Adenheuer) nebst Gefolge willkommen hieß.

Nach dem Tanz der Ex-Prinzen übernahm Tobias Klein (Ex-Prinz 2015/16) das Mikrophon und moderierte seinerseits das durch die "Knochenbrecher" gestaltete Programm. Es folgten die Auftritte des Duos "Willi und Ernst" (Dirk Zimmer & Markus Kirschbaum) aus Koblenz sowie die Tanzgruppe "Kölner Paulinchen", die mit hoher tänzerischer Qualität und spektakulären Darbietungen die Gäste im Saal zu Sonderapplaus hinrissen. In kleinen Videoclips wurden im Verlauf des Abends die einzelnen Mitglieder des Prinzengefolges mit ihren Charakteren und Gewohnheiten vorgestellt, die durch eine Fragerunde abgerundet wurde.

Ebenfalls unter Beteiligung eines Videoclips zog dann das neue Dreigestirn, inklusive Gefolge zu später Stunde unter dem Jubel der Anwesenden in vollem Ornat in den Saal und auf die Bühne.

Dort angekommen wurden die noch nicht in Amt und Würde befindlichen Karnevalisten vorgestellt, bevor Bürgermeister Stephan Vehreschild mit Unterstützung von Roland Forst zur Proklamation schritt.

Nach überstandener Erkältung und etwas belegter Stimme waren seine ersten Worte "Ihr habt uns ja lange Zeit auf die Folter gespannt, da kann ich mir jetzt auch etwas mehr Zeit nehmen".

Die fehlenden Federn an der Narrenkappe des Prinzen wurden von dessen Söhnen Eric und Henri zuvor auf die Bühne gebracht und mit Unterstützung von Adju Stephan Bär an derselben befestigt.

Nach Überreichung der närrischen Insignien Zepter und Kette an Tobias Langer wurde dieser zum Prinz Tobias III. der Session 2021/22 proklamiert. Marcus von Scheid erhielt die Rathausschlüssel und wurde dem Prinzen als Bauer Marcus zur Seite gestellt und Stefan Wirts erhielt den Spiegel und vervollständigte das Dreigestirn als Jungfrau Anni. Letztere ist eine Jungfrau, die noch zu haben ist, so Vehreschild. Unter dem Motto "Mir Jecke fiere all zesamme" werden die drei Würdenträger gemeinsam mit ihrem Gefolge versuchen, den Rheidter Karneval in der vor ihnen liegenden Session würdig zu vertreten.

Neben den drei Würdenträgern setzt sich das Gefolge des weiteren aus Stephan Bär (Adjutant), Christian Aulmann (Adjutant Bauer), Marc Pfister (Adjutant Jungfrau), Maik Pfingsten (Wagenbau-Meister)), Daniel Samtleben (Orden, Social-Media), Björn Tomczak (Orden), Patrick Wohnlich (Presse), Andras Taxacher (Kasse, Getränke), Guido Grommes (Fahrer) und Torsten Heuser (Technik) zusammen.

Im Anschluss der Proklamation sorgte die Kölner Band "Lupo" für akustische Reize, bevor nach Ende des offiziellen Teils dem Start der After-Show-Party nichts mehr im Wege stand. Musikalisch unterstützte DJ Sven Stein die Veranstaltung, deren Proklamation nach Aussage vieler Anwesenden sowie den Vertretern der Presse zu langatmig ausfiel.

Logo