Energiegeladener Laach Ovend

Der Sommer neigt sich dem Ende und der Herbst steht in den Startlöchern. Ein Zeichen für Kabarettist Christoph Brüske, der nach seiner Sommerpause wieder zum "Laach Ovend" in den Saal "Zur Linde" einlud.

Energiegeladener Laach Ovend

Brüskes Auftritt

Am Sonntag, den 15. September 2019 trat der Rheidter Gastgeber Christoph Brüske wieder auf die Bühne und sprühte voller Energie. Er begrüßte das Publikum, das er als das beste Kabarettpublikum beschrieb und in dem sich auch Bürgermeister Stephan Vehreschild sowie seine Mutter Brigitte und Tante Gisela befanden. Brüske plauderte direkt munter drauf los. Er sprach vom Klimawandel und stellte fest, dass im Saal „Zur Linde“ schon seit Jahren der „Klimanotstand“ herrscht. Weiter gratulierte er der Metzgerei Knein zur Platzierung zu einer der 500 besten Metzgereien in Deutschland, fügte augenzwinkernd von 520 hinzu, sowie den Volleyballern des TuS Mondorf zum ersten Heimsieg gegen Essen (3:1) in der 2. Bundesliga Nord. Der FIS (internationale Skiverband) solle nächsten Winter einen Skiweltcup in Rheidt auf der Marktstraße veranstalten, weil die dort parkenden PKWs eine halsbrecherische Slalomstrecke darstellen würden. Des Weiteren ist Brüske eine Kanzlerin die zittert lieber, als ein Präsident der twittert. Er zeigte auch noch ein Foto von Donald Trump und Boris Johnson, das gewisse familiäre Züge zuließ. Außerdem brach Brüske eine Lanze für den 25. Weihnachtslauf in Mondorf, wo der "Weiße Massai" auf keinen Geringeren trifft als den 1. Bürger der Stadt Niederkassel, Bürgermeister Vehreschild. Er appellierte einfühlsam an das Publikum, die Aktion zu Gunsten krebskranker Kinder zu unterstützen, deren Initiative (EKKK) tags zuvor zum 30-jähigen Bestehen eine Gala in der Rhein-Sieg-Halle in Siegburg veranstaltete.

Brüske präsentierte zwei großartige Gäste auf der Bühne

Als ersten Gast hatte Brüske den in Bonn lebenden Özgür Cebe eingeladen, der als „Stand Up Kabarettist“ einen Namen hat. Der in Deutschland geborene Künstler ist seit 2009 im gesamten deutschsprachigen Raum unterwegs. Vorher sammelte er TV-Erfahrungen in Serien wie "Lindenstraße", "Alarm für Cobra 11" und "Was guckst du?". Auf der Bühne pflichtete Cebes Brüske zum Thema Krebs bei, da er selbst einmal davon betroffen war. Seit 2 Jahren ist der "Bönnsche Jung" und optische Muslim mit einer katholischen Bayerin verheiratet. Jesus ist nicht über das Wasser gelaufen, er war einer der 1. Surfer. Ein Pole, ein Türke, ein Serbe und ein Russe fahren Auto. Wer fährt? - Klar die Polizei. Cebes liebt die unmittelbare Resonanz des Publikums und hat einen feinsinnigen Humor. Er erntete berechtigten Applaus und kam beim Publikum gut an.

Als zweites präsentierte Brüske den Wahl-Kasseler Brian O´Gott, eine selbst ernannte "Unterhaltungsfachkraft". In den Sommermonaten tritt er mit seiner akustischen New Orleans Jazz Band "Die Jazzpolizei" auf. Doch Brian ist nicht nur musikalischer Entertainer, er fungiert ebenfalls als Moderator und Ideengeber. Der Mann mit dem Künstlernamen Brian O´Gott spielte unter anderem im Rockzirkus "FlicFlac" und im Witzigmann Palazzo. Brians Steigerung von Mondorf ist Rheidt. Er hat eine Frau kennengelernt, die ihn adoptiert hat aber nicht jenseits von Schweden lebt. Einer der Höhepunkte war die Erzählung eines Märchens mittels Hilfe gelber deutscher Ortsschilder, was einen tosenden Applaus des Publikums vor der verdienten Pause nach sich zog.

Brüskes Laach Ovend war wieder sehr gelungen und begeisterte das Publikum.

Der für dieses Jahr letzte "Laach Ovend" ist am Sonntag, den 24. November 2019 zu den bekannten Zeiten wiederum in der "Obuco-Arena". Als Gäste wird Christoph Brüske Rosemie Warth und Daniel Helfrich präsentieren.

Logo