Jugendeinrichtungen bleiben mit Hygienekonzept geöffnet

Auch Kinder und Jugendliche müssen auf Treffen mit Freunden und auf Vereinsbesuche vorerst verzichten. Der Kontakt zu Gleichaltrigen ist aber sehr wichtig.

Jugendeinrichtungen bleiben mit Hygienekonzept geöffnet

Kinder und Jugendliche brauchen ungezwungenen Austausch mit ihren Freunden. Das ist wichtig für die Entwicklung. Außerdem ist der Austausch mit Jugendleitern, die sie verstehen und unterstützen, sehr wichtig. Deshalb hat das Jugendministerium entschieden, dass die Jugendarbeit weitergeführt werden darf. Das heißt: Der Jugendtreff Routemaster und der Jugendclub Widdig sind weiterhin geöffnet, allerdings mit einem neuen, den aktuellen Bedingungen angepassten, Konzept.

Hygienekonzept der Jugendeinrichtungen in Niederkassel:

Wer den Jugendtreff oder Jugendclub besuchen möchte, der muss sich vorher per WhatsApp oder telefonisch für einen festen Zeitraum anmelden. Vor Ort werden Kleingruppen von maximal zehn Personen gebildet. Eine Mund-Nase-Bedeckung wird getragen. Die Rückverfolgbarkeit wird sichergestellt und es wird auf den Abstand zueinander geachtet. Gleichzeitig gelten natürlich die weiteren, meist bereits bekannten, Regeln zur Hygiene in den Jugendeinrichtungen. Die Kinder und Jugendlichen werden vor ihrem Besuch darüber aufgeklärt.

Unter folgenden Nummern könnt ihr euch anmelden:

  1. Jugendclub Widdig (Markusstraße 60 in Niederkassel-Ranzel):

    WhatsApp: 0177 - 4019261

    Telefon: 02208 - 500308

  2. Jugendtreff Routemaster (Im Schengfeld 4 in Niederkassel-Mondorf):

    WhatsApp: 01573 - 5258777

    Telefon: 0228 - 55525999

Logo