Auf frischer Tat ertappt

Verdächtige fliehen, Tor zu Fahrzeughalle der Feuerwehr in Ranzel steht offen

Auf frischer Tat ertappt

Ein Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Niederkassel-Ranzel ist gestern Abend gegen 21.00 Uhr zum Feuerwehrhaus an der Karl-Hass-Straße gefahren. An der Tür zur Feuerwache sah er zwei verdächtige Männer, die sofort in Richtung des Kopernikus Gymnasium wegliefen. Der Feuerwehrmann stellte fest, dass ein Tor zur Fahrzeughalle einen Spalt offen stand und verständigte die Polizei.

Nach bisherigen Ermittlungen waren die Unbekannten nicht in das Feuerwehrhaus eingedrungen. Aufbruchsspuren waren weder am Eingang zum Bürotrakt, noch am Tor der Fahrzeughalle feststellbar. Wie das von außen nicht zu öffnende Garagentor geöffnet wurde, ist unklar. Hinweise, dass etwas gestohlen wurde liegen nicht vor. Die Fahndung nach den beiden Verdächtigen verlief bisher ohne Erfolg. Einer der circa 170 cm großen jungen Erwachsenen trug eine graue Kapuzenjacke, der andere hatte seine Haare zu einem langen Pferdeschwanz gebunden.

Sachdienliche Hinweise an die Polizei unter 02241 541-3221.

Logo