Dreharbeiten in Mondorf: Lottoladen wird Filmkulisse

Ein großes Filmteam in Niederkassel - das sieht man nicht alle Tage. Was und wo gedreht wurde, erfahrt ihr bei uns.

Dreharbeiten in Mondorf: Lottoladen wird Filmkulisse

Wer heute in Mondorf in der Gegend um Adenauerplatz und Provinzialstraße unterwegs war, dem wird aufgefallen sein, dass hier heute weit mehr los war als einem gewöhnlichen Montag. Der Grund dafür waren Dreharbeiten für die Fernsehserie „Wapo Duisburg“.

Die Filmcrew war bereits um 7.30 Uhr mit mehreren LKWs, unzähligen Mitarbeiter'*innen, Schauspieler*innen Sicherheitskräften sowie einer aus einer Vielzahl bestehenden Wagenkolonne angereist. Auf dem Adenauerplatz war ähnlich einer Wagenburg das Filmset untergebracht. Kostüme, Maske, Sitzmöglichkeiten und sogar ein Speise-Truck für die zahlreichen Personen der Crew wurden hier aufgebaut.

Mondorfer Kiosk bekam neuen Namen

Gedreht wurde im Mondorfer Lottoladen von Betreiber Marcus Päffgen, der für die Dreharbeiten kurzerhand in „Kiosk Kovac“ umbenannt wurde. Für die Dreharbeiten wurde der Kiosk außen und innen aufwändig verändert und an die Bedürfnisse des Filmteams angepasst. Nachdem die Szenen am Kiosk abgedreht waren, ging es für das Team weiter ans Mondorfer Rheinufer, wo ebenfalls Aufnahmen für „Wapo (Wasserschutzpolizei) Duisburg“ entstanden.

Für den Drehtag war im Vorfeld die Genehmigung des Ordnungsamt der Stadt Niederkassel eingeholt worden. Ausgestrahlt wird die neue Serie "Wapo Duisburg" erst im Jahr 2022.

Logo