Siegfähre: Betrieb wegen Hochwasser vorerst eingestellt

Langsam aber sicher kommt das Hochwasser zu uns. Deshalb wurde der Fährbetrieb der Einmannfähre auf der Sieg schon gestern eingestellt. Nun wird auch die Gaststätte Zur Siegfähre geschlossen.

Siegfähre: Betrieb wegen Hochwasser vorerst eingestellt

In den nächsten Tagen soll der Wasserpegel der Sieg ordentlich steigen. Aus diesem Grund wird die Siegfähre, die mit ihrer eineinhalb-minütigen Fahrt die Städte Troisdorf und Bonn verbindet, in dieser Woche nicht fahren. Wenn der Fährbetrieb wieder aufgenommen werden kann, dann könnt Ihr Euch wieder täglich von 09:30 Uhr bis 20 Uhr vom Fährmann ans andere Ufer der Sieg bringen lassen. Auf die Einmannfähre, die im Übrigen eine der letzten Deutschlands ist, passen 20 Personen. Auch Fahrräder können mittransportiert werden.

„Zur Siegfähre“ ausgeräumt

Wegen der angesagten Hochwasserwelle hat auch das Team des Ausflugslokals „Zur Siegfähre“ heute bekanntgegeben, dass der Betrieb jetzt ausgeräumt wird und das Lokal für mindestens eine Woche geschlossen bleibt. Das Team hofft, dass es bald wieder öffnen und Euch begrüßen kann.

Logo