Lülsdorfer Hallenbad: Diskussion über Neubau oder Sanierung geht weiter

Bereits seit Anfang des Jahres steht der weitere Umgang mit dem Helmut-Loos-Bad zur Diskussion. Da sich das Lülsdorfer Hallenbad nicht mehr im besten Zustand befindet, muss gehandelt werden. Jedoch soll auch der Betrieb nicht zu lange gestoppt werden

Lülsdorfer Hallenbad: Diskussion über Neubau oder Sanierung geht weiter

Neubau oder Sanierung des Lülsdorfer Hallenbads? Bei diesem Thema sind die Fronten verhärtet. Vehement setzte sich Frieder Reusch für einen Neubau des Bades an anderer Stelle ein. Sein Vorschlag: die Stadtentwicklungsgesellschaft (SEG) baut das Bad an anderer Stelle neu und vermietet dies dann, ähnlich wie bei einigen städtischen Kitas. Schließlich könne man eine über zweijährige Schließung des Hallenbads nicht hinnehmen. Die CDU wiederum hatte an die Verwaltung einen umfangreichen Fragenkatalog gerichtet, der von einem Abriss des Hallenbad und dem Verkauf des gesamten Sportparks Nord als Bauland bis hin zu den derzeit jährlichen Kosten des Schwimmbads und den Nutzungsgebühren reichte.

Stellungnahme der Verwaltung

Die Verwaltung hatte nicht nur alle Fragen ausführlich beantwortet, sondern auch ein Fazit gezogen. Darin heißt es u.a.: In Anbetracht der zu erwartenden zusätzlichen Belastungen des städtischen Haushaltes alleine durch die Erweiterung des Schulzentrums Nord, der zu erwartenden Mindererträge im Rahmen des kommunalen Finanzausgleichs und den allgemeinen Preissteigerungen durch die hohe Inflation, müssen zusätzliche Mehraufwendungen vermieden werden. Der Haushaltsausgleich ist durch die derzeitige Entwicklung bereits massiv gefährdet. Weitere Gebühren- und Steuererhöhungen werden vermutlich unabweisbar sein.

Prüfung von Sanierung und Neubau durch ein Fachplanungsbüro

So einigten sich die Ausschussmitglieder darauf, die Verwaltung zu beauftragen, die Sanierung des Helmut-Loos-Bades durch ein Fachplanungsbüro prüfen zu lassen. Weiterhin soll auch der Neubau eines Hallenbades, vergleichbar dem bestehenden Bad, durch ein Fachplanungsbüro geprüft werden. Die Prüfungen haben jeweils in baulicher, wirtschaftlicher und organisatorischer Hinsicht zu erfolgen.

Logo