Berufsorientierung in Niederkassel: Ein Schülerpraktikum bei der Zimmerei „Röhrig & Pohl seit 1886“

Der Zehntklässler Marco Boch hat zwei Wochen lang ein Schülerpraktikum bei machPuls gemacht und den Redaktionsalltag kennengelernt. Für uns berichtet er über das Praktikum seines Schulkameraden Marco Müller bei der Zimmerei „Röhrig und Pohl“.

Berufsorientierung in Niederkassel: Ein Schülerpraktikum bei der Zimmerei „Röhrig & Pohl seit 1886“

Die Schüler der 10. Klasse des Bonner Kardinal-Frings-Gymnasiums machen in diesen Wochen ein zweiwöchiges Berufspraktikum. Marco Müller hat sich für ein Praktikum in der Niederkasseler / Troisdorfer Zimmerei „Röhrig und Pohl seit 1886“ entschieden. Von seinen Erfahrungen hat uns der 15-Jährige erzählt.

Typischer Arbeitsalltag in der Zimmerei

In der Zimmerei beginnt der Arbeitstag um 07:30 Uhr morgens, mit einem Meeting im Gemeinschaftsraum, bei dem die anstehenden Arbeiten für den Tag besprochen werden. Nach dem Meeting wird der bereits am Vortag mit Holz beladene Lastwagen mit den notwendigen restlichen Werkzeugen, die das Team an diesem Tag braucht, beladen und anschließend geht es auf die Baustelle.

Dort angekommen, wird das Holz und die Werkzeuge für den aufzustellenden Dachstuhl mit dem Kran auf das Dach des Gebäudes gehoben. Um 12 Uhr gibt es für alle eine 30-45 Minuten lange Mittagspause und dann wird noch mal gearbeitet, bis 16 Uhr. Alles wird zusammengepackt und ab geht’s in den Feierabend.

Wie gefällt dem Praktikanten die Arbeit?

Marco: „Ich freue mich immer, wenn mir neue Sachen erklärt werden. Und auch die körperliche Arbeit macht mir Freude. Am Ende eines Arbeitstags bin ich zwar erschöpft, fühle mich aber auch gut, wenn ich sehe, was ich an dem Tag alles so geschafft habe. Nur das Aufsammeln der herumliegenden Holzsreste ist ein bisschen nervig, aber irgendwer muss das ja machen.“

Für ein Praktikum im Handwerksbetrieb hat er sich entscheiden, weil es ihm gefällt, unter freiem Himmel zu arbeiten, wirklich etwas zu schaffen und anderen Menschen ihre Träume erfüllen kann. Im Moment sieht er in diesem Beruf eine gute Karrieremöglichkeit für sich und er kann sich vorstellen eine Ausbildung oder ein duales Studium in dem Bereich zu machen.

Lust auf ein Praktikum bei „Röhrig & Pohl“?

Die Firma „Röhrig & Pohl seit 1886“ Ing.-Holzbau Zimmerei & Holzhandel nimmt regelmäßig Praktikanten an. Die Dauer des Praktikums spielt dabei keine Rolle. Zwischen einem Tag oder auch ein paar Monaten ist alles möglich. „Selbstverständlich bilden wir auch neue Leute aus freuen uns, auch in Zukunft neue Auszubildende anzunehmen. Auch berufsbegleitende Stellen bieten wir an. Bei uns sind selbstverständlich auch weibliche Arbeitskräfte herzlich willkommen“, so die Geschäftsführer Patrick Pohl & Anthony Pohl.

Logo