Über 1.1 Millionen Euro für Straßenbau in Niederkassel

Nordrhein-Westfalen fördert die Niederkasseler Infrastruktur. Hier erfahrt ihr, wie das Geld verwendet wird.

Über 1.1 Millionen Euro für Straßenbau in Niederkassel

Freitag der 13. wird von vielen Menschen als Unglückstag aufgefasst, an dem man besonders aufpasst. Für die Stadt Niederkassel und Bürgermeister Stephan Vehreschild war Freitag der 13.12.2019 allerdings ein echter Glückstag, denn zu diesem Datum wurde unsere Bürgermeister ins Düsseldorfer Verkehrsministerium gebeten. Dort überreichte Verkehrsminister Hendrik Wüst ihm einen Zuwendungsbescheid über 1.132.900 Euro. Das Geld kommt aus dem Programm zum kommunalen Straßenbau. Damit unterstützt das Land Nordrhein-Westfalen die Kommunen bei der Modernisierung und Sanierung ihrer Infrastruktur. Ende des Jahres zieht sich der Bund aus der Finanzierung zurück. „Daher ist es gut, dass das Land die Lücke schließt und auch den Straßenneubau wieder fördert“, betonte Wüst.

Wofür wird das Geld in Niederkassel verwendet?

Das Geld ist für den Ausbau des Wirtschaftswegs Südstraße und der damit verbundenen Anbindung eines Kreisverkehrsplatzes an die L269n. „Wir sind froh, dass wir bei dem Vorhaben vom Land unterstützt werden“, so Bürgermeister Vehreschild. „Die Südstraße ist eine wichtige Verbindung, um angrenzende Gebiete zu erschließen und den Durchgangsverkehr aus den Ortschaften herauszuführen. Der Ausbau ist ein sichtbares Zeichen, dass die Umgehungsstraße L 269 n zu Ende geführt wird.“

Logo