Unwetterkatastrophe: Spendenkonten des Rhein-Sieg-Kreises schließen zum 30.09.

Unmittelbar nach den schrecklichen Ereignissen der Unwetterkatastrophe vom 14./15. Juli 2021 hatte der Rhein-Sieg-Kreis Spendenkonten für die Opfer im Kreis eingerichtet. Es ist viel Geld zusammengekommen und nun werden die Konten geschlossen.

Unwetterkatastrophe: Spendenkonten des Rhein-Sieg-Kreises schließen zum 30.09.

Innerhalb von circa zweieinhalb Monaten haben Menschen rund 2,2 Millionen Euro für die Opfer der Unwetter-Katastrophe auf die Spendenkonten des Rhein-Sieg-Kreises überwiesen.

„Ich kann gar nicht genug Danke sagen“ (Landrat Sebastian Schuster)

„Das ist eine unglaubliche Summe für die Menschen in den betroffenen Gebieten“, freut sich Landrat Sebastian Schuster. „Ich kann gar nicht genug Danke sagen für die beispiellose Hilfe aus dem gesamten Rhein-Sieg-Kreis und darüber hinaus. Der Wiederaufbau hat bereits begonnen, und jeder Cent zählt!“

Spendenkonten werden geschlossen

Die Spendenkonten werden nun aber zum Donnerstag, 30. September 2021, geschlossen. Ab diesem Zeitpunkt können keine weiteren Geldeinzahlungen mehr angenommen werden.

Verteilung der Gelder

Eine Spendenkommission entscheidet in Kürze über die Verteilung der Gelder, die ersten Auszahlungen erfolgen voraussichtlich am Mittwoch, 6. Oktober2021. Unter Vorsitz der Leiterin der Stabsstelle Wiederaufbau in der Kreisverwaltung des Rhein-Sieg-Kreises, Ulla Thiel, besteht die Kommission aus weiteren Vertreterinnen und Vertretern der Kreisverwaltung sowie der Kommunen Lohmar, Meckenheim, Swisttal und Rheinbach.

Logo