2. Auflage des Mondorfer Dorftrödels

Nach der erfolgreichen Erstauflage des "Mondorfer Dorftrödels" im Vorjahr gab es am Sonntag, den 12. Juni 2022 in der Zeit von 10:00 bis 17:00 Uhr eine 2. Auflage.

2. Auflage des Mondorfer Dorftrödels

Jeder, der mitmachen wollte, konnte auf seinem eigenen Grundstück Trödel anbieten und verkaufen. In diesem Jahr wurde auf eine Anmeldung sowie einen Lageplan verzichtet. Teilnehmerrinnen und Teilnehmer wurden aufgefordert ihr Grundstück mit bunten Luftballons zu schmücken, sodass Interessierte sahen, dass dort Trödelangebote vorhanden sind. Den Hinweis an Mundschutz, Abstand sowie Handdesinfektion musste jeder nach Gutdünken selbst entscheiden.

Gute Stimmung trotz weniger Besucher

So bauten bereits viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer zwischen 8:00 und 9:00 Uhr auf ihren Grundstücken ihre Verkaufsstände auf und erwarteten den großen Ansturm an Käufer/innen. Doch der blieb, im Gegensatz zum Vorjahr, wo man stellenweise nur in gemäßigten Tempo durch Mondorf flanieren konnte, in diesem Jahr aus.

Trotzdem war die Stimmung ganz gut. Die Sonne spielte mit, die Anbieter fühlten sich an der frischen Luft wohl und der ein oder andere freute sich auch über einen Handel, der ihm 3 € einbrachte. Mitunter half ein Liegestuhl sowie ein gutes Buch, um sich die Zeit zu vertreiben. In der Bahnstraße befand sich ein Verkaufsstand, wo dort ansässige Kinder frisch zubereitetes Popcorn anboten, während auf der Langgasse Roswitha und Gilbert Salz mehr aus Langeweile einen bunten Strauß an Trödel anboten.

In der Beckergasse wiesen Ballons an Haus, Vorgarten und geschmückten Zypressen auf den Dorftrödel hin und in der Spessartstraße konnte ein Ölbild eines unbekannten Meisters am Nachmittag wieder im Keller deponiert werden. Nachdem sich der Andrang auch in den Nachmittagsstunden in Grenzen hielt, begannen zahlreiche "Trödelhändler/innen" bereits wieder abzubauen und die angebotenen Gegenstände wieder in ihren eigenen vier Wänden zu lagern.

Kronkorken für krebskranke Kinder

Eine zündende Idee hatte die Mädels des Damenkomitee der "Laachdüvje", die in der Beckergasse einen Verkaufsstand hatten. Sie unterstützten mit mehreren Behältnissen gesammelter Kronkorken die Initiative Löwenherz e.V., ein Förderverein krebskranker Kinder aus Köln. Die Aktion ist in ganz Deutschland angelaufen und hilft damit die Initiative zu unterstützen. Viele Kronkorken landen stets im Müll. Etwa 450 Kronkorken wiegen 1 kg. 1 Tonne Kronkorken bringt als Mischschrott verwertet derzeit etwa 180 - 200€. Anlässlich des Dorftrödels waren vier Repräsentanten sowie das Maskottchen von Löwenherz in Mondorf und nahmen die gesammelten Kronkorken dankbar entgegen.

Mondorfer Dorftrödel nicht so erfolgreich wie im letzten Jahr

Nach dem spektakulären Debüt im letzten Jahr, entwickelte sich die diesjährige Veranstaltung eher in eine andere Richtung. Es war in diesem Jahr viel Eigeninitiative angesagt und es gab keinen Dorfplan mit den Beteiligten. Die letztjährige Veranstaltung erforderte von den beiden Koordinatorinnen einen immensen Zeitaufwand und den wollten Sonja Vieg und Mirjam Lülsdorf in diesem Jahr vermeiden. Außerdem war das Wochenende des 11./12.Juni 2022 mit weiteren Veranstaltungen in näherer und weiterer Umgebung übersät.

Logo