Böschungsbrand an der Roncallistraße

Am vergangenen Donnerstag wurde es in Niederkassel laut. Die Sirenen von Feuerwehr und Polizei heulten, bis sie am Brandherd angekommen sind.

Böschungsbrand an der Roncallistraße

Spannend verlief die Gruppenstunde der Pfadfinder des Stamm Roncalli am Donnerstag.

Draußen vor den von Ihnen genutzten Räumlichkeiten heulten Sirenen und die Löschfahrzeuge der Freiwilligen Feuerwehr fuhren an ihnen vorbei zu einem Brand. Dort, wo im November die Flammen des Niederkasseler Martinsfeuers von der Feuerwehr beaufsichtigt hoch aufsteigen, brannte es am Donnerstagabend unplanmäßig.

Was ist passiert?

Am Rand eines Feldes hatte sich trockenes Gras entzündet und sofort die Böschung neben dem Feld in Brand gesetzt. Beim Eintreffen der Feuerwehr schlugen die Flammen bereits Meterhoch. Durch den Einsatz von drei Löschfahrzeugen hatten die Wehrmänner den Brand aber schnell unter Kontrolle. Nach den Löscharbeiten wurde der Brandherd so gewässert, dass sich dort kein erneutes Feuer bilden konnte.

Zur Brandursache konnten weder Feuerwehr noch Polizei Angaben machen. Eine achtlos entsorgte Zigarettenkippe oder eine Glasscherbe könnten mögliche Erklärungen sein. Eine Selbstentzündung wurde dagegen für eher unwahrscheinlich gehalten. Bei dem Brand wurde niemand verletzt. Der Rad- und Gehweg, der am Brandherd vorbeiführte, wurde für die Dauer der Löscharbeiten gesperrt.

Logo