500 qm Böschung am Niederkasseler Rheinufer standen in Flammen

Rauchwolke über Niederkassel sichtbar. 30 Wehrleute beteiligt.

500 qm Böschung am Niederkasseler Rheinufer standen in Flammen

Am Dienstagabend gegen 20.00 Uhr wurde die Feuerwehr zu einem Flächenbrand am Niederkasseler Rheinufer alarmiert. Am sogenannten Klavier bei Rheinkilometer 666, einem beliebten Anglertreffpunkt, standen rund 500 qm Gebüsch, Gestrüpp und Wiese in Flammen. Die Rauchwolke war über Niederkassel gut sichtbar.

Trotz der unmittelbaren Nähe zum Rhein konnten die Wehrleute das Wasser nicht aus dem Strom entnehmen, sondern mussten rund 250 Meter C-Schläuche bis zum Verteiler am Löschfahrzeug verlegen, um von dort dann den Brand bekämpfen zu können, da das Löschfahrzeug für eine direkte Wasserentnahme nicht nahe genug an den Rhein fahren konnte. Die 30 Wehrleute aus Lülsdorf, Rheidt und Niederkassel hatten den Brand nach einer Stunde vollständig gelöscht. Ein Teil der Rathausstraße und des Rheinuferwegs wurden für die Einsatzdauer gesperrt.

Zur Brandursache konnte die Feuerwehr keine Angaben machen. Die Polizei befragte vor Ort Zeugen und nahm die Ermittlungen auf.

Logo