Städtisches Sommerferienprogramm 2019 bot den Kids tolle Ausflüge

Das diesjährige städtische Sommerferienprogramm wurde unter der Leitung von Ina Hoffstadt und Daniela Bank (Jugendförderung) organisiert und gemeinsam mit engagierten Ferienhelfern durchgeführt. Insgesamt nutzten über 180 Kinder das Ferienangebot.

Städtisches Sommerferienprogramm 2019 bot den Kids tolle Ausflüge

Motto? EXKURSION!

In diesem Jahr stand das städtische Sommerferienprogramm unter dem großen Motto „Exkursion“. Jede Woche wurde das Motto um einen Themenbereich ergänzt und passende Aktivitäten angeboten. Ina Hoffstadt erklärt dazu:

„Es ist uns immer wichtig, die Kinder mit in die Programmplanung einzubeziehen.“

„Es ist uns immer wichtig, die Kinder mit in die Programmplanung einzubeziehen. Wir stellten ihnen täglich die geplanten Angebote vor und fragten sie zusätzlich nach ihren Ideen, die dann innerhalb der Woche mit ins Programm eingebaut wurden. Jedes Kind konnte jeweils frei entscheiden, welche Angebote es nutzen möchte.“ Daniela Bank ergänzt:

„Viele entschieden sich auch einfach für das „Freispielangebot“, was wir als sehr wertvoll erachten.“

„Viele entschieden sich auch einfach für das „Freispielangebot“, was wir als sehr wertvoll erachten. Die Kinder genießen es, unverplante Zeit mit ihren Freunden zu verbringen.“

Programm in der ersten Hälfte der Sommerferien

In den ersten drei Ferienwochen konnten die Kinder im Jugendclub Widdig in die Welt der Berufe, in verschiedene Länder und in die Welt der Elemente eintauchen. Neben spielen, toben, basteln oder skaten, waren die heißen Tage für Wasserschlachten wie geschaffen. Als wöchentliches Highlight konnten die Kinder an Ausflügen teilnehmen. Auch der Tolli Park in Mayen lud zum Spielen und Toben ein, die Karl-May-Festspiele in Elspe zum Staunen und Entdecken, und eine Fahrradtour in die Groov in Zündorf ermöglichte es den Kindern Minigolf zu spielen.

Programm in der zweiten Hälfte der Sommerferien

In den letzten drei Ferienwochen fand das Programm im Jugendtreff Routemaster in Mondorf statt. Hier konnten die Kinder die Welt der Natur erkunden und am Ausflug in den Naturpark Panarbora nach Waldbröl teilnehmen. Außerdem konnten sie die Welt der Medien – digital und analog - kennenlernen und passend dazu am Ausflug zum Movie Park teilnehmen. Auch ein Abstecher in die Welt des Sports stand auf dem Programm, ebenso wie eine Fahrradtour - dieses Mal bestimmten die Kinder selbst die Route. Des Weiteren haben interessierte Kinder an zwei Tagen an einem Angelworkshop im Mondorfer Hafen teilgenommen, der vom Angelsportverein Mondorf e.V. angeboten wurde.

Logo