Verzögerung: Rad-Pendler-Route Niederkassel

Das überregional geplante Radwegnetz für die Rad-Pendler-Route in Niederkassel lässt auf sich warten.

Verzögerung: Rad-Pendler-Route Niederkassel

Die Stadt Niederkassel ist Mitglied der interkommunalen Gemeinschaft „Köln und seine rechtsrheinischen Nachbarn - K&RN“. Diese hat in den vergangenen Jahren die Anregung gegeben, ein überregionales Radwegenetz von Leverkusen, Rösrath, Bergisch-Gladbach, Troisdorf und Niederkassel nach Köln-Deutz zu erarbeiten. Nachdem das zuständige Planungsbüro die Ergebnisse der Machbarkeitsstudie und der Route 4b vorgestellt hatte, zeigt sich schnell, dass dieses Projekt aufgrund der diversen unterschiedlichen Zuständigkeiten, zum Beispiel bei der Straßenbaulastträgerschaft nicht umgesetzt werden kann, da der Radweg als landesstraßenbegleitender Radweg entlang der L269n verläuft.

Nun heißt es: Warten

Hier muss die Planung durch den Straßenbaulastträger Straßen.NRW erfolgen. Erst danach kann die Maßnahme bei der Beantragung von Fördermitteln des Landes und des Bundes, zum Beispiel „Klimaschutz durch Radverkehr“, berücksichtigt werden. Erst nach Planung und Prüfung der Maßnahme, gegebenenfalls Planfeststellung und Bewilligung der Fördermittel, kann mit dem Bau des Radweges entlang der L 269n, wiederum durch Straßen.NRW, begonnen werden. Die Stadt Niederkassel selbst kann keine Vorleistungen erbringen, da es sich um eine Landesmaßnahme außerhalb der städtischen Zuständigkeit handelt.

Logo