L269n Süd: große Fortschritte beim 1. Bauabschnitt

Eröffnet werden soll der erste Bauabschnitt im September 2021

L269n Süd: große Fortschritte beim 1. Bauabschnitt

Die Bauarbeiten an dem ersten, 1,5 Kilometer langen Bauabschnitt der L269n Süd von der Rheidter Marktstraße bis zum Sportpark Süd bzw. der Südstraße gehen zügig voran. Nach der Fertigstellung des Kreisverkehrs am Knotenpunkt L269n/Südstraße vor einigen Wochen ist mittlerweile auch der Bau des Kreisverkehrs am Knotenpunkt L269n/Marktstraße fast abgeschlossen, sodass der Autoverkehr hier wieder ungehindert über die Ortsumgehungsstraße abfließen kann.

Brücke an der Bahnhofstraße: große Fortschritte erkennbar

Große Baufortschritte sind auch an der Bahnhofstraße zu erkennen. Hier wird für den landwirtschaftlichen Verkehr eine Brücke errichtet, um eine Überführung über die L269n zu ermöglichen. Die beiden Brückenpfeiler überspannen bereits mächtige Stahlträger und die Einschalungsarbeiten für das Brückenbauwerk laufen auf Hochtouren. Am Knotenpunkt L269n/Marktstraße wird in südlicher Richtung derzeit eine Schwarzdecke aufgebracht. Auch der Bau der fünf Wendeanlagen schreitet gut voran. Eröffnet werden soll der erste Bauabschnitt der L269n Süd im September 2021.

Klage eines Anwohners behindert zweiten Bauabschnitt

Wie und wann es mit dem zweiten Bauabschnitt - von der Südstraße bis nach Mondorf zur Rheinstraße (L332) - weitergeht, ist bisher nicht bekannt. Durch die Klage eines Anwohners könnte sich der Beginn der Bauarbeiten erheblich verzögern.

Logo