Hitze reduzieren durch bepflanzte Vorgärten

In der letzten Woche hatten wir alle mit sehr hohen Temperaturen zu kämpfen. Auch in Haus und Wohnung hat es sich ordentlich aufgeheizt. Es gibt aber eine einfache Lösung, um die hohen Temperaturen im Umfeld zu reduzieren: Entsiegelung

Hitze reduzieren durch bepflanzte Vorgärten

Schottergärten sorgen für einen Temperaturanstieg

In den vergangenen Jahren stieg die Zahl der Schottergärten im Stadtgebiet Niederkassel stark an. Diese beeinflussen das lokale Klima und sorgen im Sommer für einen Temperaturanstieg auf ganzen Straßenzügen. Durch die Wärmespeicherung in den Steinen glühen sie abends und nachts lange nach und verhindern eine Abkühlung. Eine Regenwasserversickerung ist bei derartig versiegelten Flächen auch nicht mehr möglich, da meist eine Folie die Schotterfläche nach unten abdichtet. Der ökologische Haushalt in der Kommune gerät nach und nach durcheinander.

Deshalb sind bepflanzte Vorgärten wichtig

Zum trägt jeder Quadratmeter zur grünen Infrastruktur in der Kommune bei. Zum anderen nehmen nur unversiegelte Flächen Wasser auf und speichern es und entlasten so die Kanalisation. Hinzu kommt, dass sich bepflanzte Flächen im Unterschied zu Schotterflächen nicht so stark aufheizen, einen notwendigen Ausgleich zur Bebauung schaffen und dazu beitragen, in Hitzeperioden die Atmosphäre in den Siedlungen zu verbessern. Außerdem schlucken Pflanzen den Schall und machen durch deren Lärmminderungseffekt die Wohnquartiere leiser. Zuletzt schafft jeder Garten auch Lebensräume für Vögel und Insekten.

Und trotzdem hält sich nach wie vor das Missverständnis, dass Schottergärten eine kostengünstige und pflegearme Art der Vorgartengestaltung sind. Hier ist Eure Mithilfe gefragt, die Attraktivität eines bepflanzten Vorgartens zu verbreiten.

Weitere Infos

Auf der Homepage der Stadt Niederkassel (Umwelt > Aktuelles) oder unter den folgenden Links (www.nabu-shop.de ; www.galabau-bw.de) findet Ihr zwei informative Flyer des Verbandes Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Nordrhein-Westfalen e. V., die dieser in Zusammenarbeit mit dem NABU erarbeitet hat. Sie enthalten unter anderem Tipps zur Entsiegelung.

Logo