Elternbeiträge werden weiter erlassen

Positives Signal für junge Eltern - auch wenn diese die Notbetreuung nutzen.

Elternbeiträge werden weiter erlassen

Auch nach dem 19.04.20 werden Kitas, Kindertagespflegestellen und OGS ihren normalen Betrieb nicht wieder aufnehmen können. Die Mehrzahl der Niederkasseler Kinder wird nach wie vor zu Hause betreut. Gleichzeitig sind viele Eltern auf Grund der einschneidenden Maßnahmen in Wirtschaft und Dienstleitungssektor in finanzielle Engpässen geraten. Die Stadt Niederkassel reagiert darauf umgehend und setzt die Elternbeiträge für Kindertagespflege, Kita und OGS weiter aus. Auch für Kinder, die die Notbetreuung nutzen, sind ausdrücklich keine Elternbeiträge zu entrichten. „Uns geht es um ein Signal der Entlastung an die Eltern. Wir wissen was Sie derzeit leisten müssen, um die schwierige Betreuungssituation zu managen, da wollen wir gerne einen Beitrag leisten, um zumindest finanziell etwas zu helfen“, so Bürgermeister Vehreschild.

Erzieherinnen in Kita und OGS und Niederkasseler Tagespflegepersonen freuen sich darauf, ihre Kinder hoffentlich bald wieder betreuen zu können. Derzeit müssen alle Beteiligten weiterhin noch Geduld haben.

Obwohl es derzeit nicht zu einer regulären Öffnung von Betreuungseinrichtungen kommt, weitet die Landesregierung den Kreis der Berechtigten mit Zugang zur Notbetreuung dennoch Schritt für Schritt aus. Mittlerweile sind eine Vielzahl von Berufen benannt, die – sofern ein Elternteil dort tätig ist – für die Teilnahme an den Betreuungsangeboten berechtigen. Kindertagespflegestellen, Kitas und OGS verfügen über aktuelle Informationen welche Berufe hier erfasst sind.

Weitere Informationen werden laufend auf der Homepage der Stadt Niederkassel zur Verfügung gestellt. Bei Fragen bezüglich Zugangsberechtigung zur Notbetreuung können sich Eltern auch an a.bruessel@niederkassel.de oder per Telefon an 02208/9466-517 wenden.

Logo