Kultstatus: 20 Jahre „Tischlein, deck dich!“ in Niederkassel

„Tischlein, deck dich!“ feiert in diesem Jahr 20-jähriges Jubiläum. Mitinitiatorin Hannelore Mertens erinnert sich an den Weg von der Gründung bis heute.

Kultstatus: 20 Jahre „Tischlein, deck dich!“ in Niederkassel

20 Jahre lang gibt es uns von „Tischlein, deck dich!“ jetzt mittlerweile in Niederkassel. Angefangen hat das Ganze damit, dass ich mich nach Beendigung meiner Berufstätigkeit im Jahr 2000 gerne im sozialen Bereich engagieren wollte.

Der damalige Sozialamtsleiter, Herr Buhrandt, fragte mich, ob ich mir vorstellen könne, in Niederkassel so etwas wie die Tafel auf die Beine zu stellen. Und wie ich dazu Lust hatte. Nach fast zweijähriger Vorbereitungszeit (es mussten Räume für die Ausgaben und potenzielle Spender gefunden werden) startete „Tischlein, deck dich!“ im Februar 2002. Von Anfang an gab es zwei Ausgabestellen, eine in Ranzel und eine in Mondorf. Es war am Anfang schon recht schwierig, Spenden zu bekommen, so dass wir die erste Zeit mit unseren Privat-PKWs morgens um 06.00 Uhr bis nach Köln fuhren, um von einem dortigen Supermarkt, dessen Leiter ein Bruder von Herrn Buhrandt war, Spenden abzuholen. Aber dann wuchs sowohl die Zahl unserer Helfer*innen, der Spender*innen sowie der Kund*innen rasant an. Nach einiger Zeit erhielten wir über die Altenhilfe der Kölnischen Rundschau auch unser erstes offizielles, größeres Auto, was uns die Arbeit natürlich erheblich erleichterte.

Heute sind wir eine Gruppe von insgesamt 41 ehrenamtlichen Helfer*innen. Jeden Montagmorgen fahren zwei unserer Fahrer im Stadtgebiet unsere Spendenfirmen an, zu denen Supermärkte, Discounter, Metzger, Bäckereien, Drogerien und Einzelhändler gehören, um Gemüse, Obst, Brot und Backwaren, vakuumierte Wurstwaren, Drogerieartikel und haltbare Lebensmittel abzuholen. Diese Waren werden dann zu den Ausgabestellen gebracht, aussortiert und auf den Tischen ansprechend ausgelegt. Hier gilt unsere Devise: Nur das, was wir selber noch nehmen würden, kommt auch zur Ausgabe. Diese Arbeiten dauern gut 1,5 bis 2 Stunden. In Mondorf beginnt die Ausgabe um 10.45 Uhr und in Ranzel um 12.00 Uhr. In Ranzel besteht das Team montags aus 4, in Mondorf aus 5 Helfern*innen.

Besonders stolz bin ich auf unsere tolle Truppe. Der Kontakt untereinander und zu unseren Kund*innen ist ein sehr netter und oft auch inzwischen persönlicher. Jeweils eine Handvoll Kund*innen in Ranzel und Mondorf kommt schon fast die gesamten 20 Jahre. Dazu passt auch der Name „Tischlein, deck dich“ sehr schön, wie ich finde. Das hat etwas Familiäres und passt gut zu unserem Niederkassel.

Auf viele weitere Jahre!

Eure Hannelore Mertens
Tischlein, deck dich!

Ausgabestellen von Tischlein, deck dich!

  • Gemeindehaus der Pfarrgemeinde St. Laurentius

    Adenauerplatz 8

    53859 Niederkassel-Mondorf

    montags von 10:45 bis 11:45 Uhr

  • Aegidius-Haus

    Sankt Aegidius

    Falkenstr. 1

    53859 Niederkassel-Ranzel

    montags von 12:00 bis 13:00 Uhr

Logo