Neue Räumlichkeiten für den Boxclub Niederkassel e.V.

Mit der Einweihung einer neuen Trainingshalle sowie der Gründung des Boxclub Niederkassel e.V. im März des Jahres geht für Alexandra und Stefan Krengel ein lang gehegter Wunsch in Erfüllung. Boxen ist für ihn Leidenschaft und gehört zu seinem Leben.

Neue Räumlichkeiten für den Boxclub Niederkassel e.V.

Bereits als 16-jähriger (1988) boxte Krengel in Reihen des Boxclub Troisdorf und beendete aber nach 4 Jahren diese Tätigkeit, die er 2004 wieder aufnahm, um ab 2006 professionell zu boxen. Beruflich arbeitete Krengel als Vollzugsbeamter und hat sich im Laufe seiner beruflichen Laufbahn als Betriebsfachwirt im Verwaltungsbereich qualifiziert. Nebenbei erwarb er Profitrainerlizenzen und wurde zertifizierter Anti-Mobbing-Beauftragter der JVA Euskirchen.

In Troisdorf-Oberlar bot Krengel in Sporträumen eines Freundes 2019 für einige Monate Deeskalations- und Anti-Mobbing-Kurse für Kinder an. Aus Platzgründen zog Krengel im November 2019 dann nach Niederkassel-Rheidt, in das ehemalige "FIT" der Rheidter Hertha, in der Werthstraße. Mit eigenen finanziellen Mitteln baute Krengel, unterstützt von Ehefrau Alexandra, dort den Boxclub Rheidt auf. Die Mitgliederzahl stieg relativ schnell auf 120 Mitglieder an, doch die Corona-Pandemie warf nach dem verheißungsvollen Start etwas Schatten auf die sportliche Zukunft des Boxclubs. Doch auch diese Phase meisterten Alexandra und Stefan Krengel, die beide in Niederkassel-Mondorf leben und zogen sich zum 30. Juni 2022 aus der Selbständigkeit zurück, aber nicht aus dem Boxsport.

Neue Trainingshalle für ein größeres Trainingsangebot

Mit langjährigen Weggefährten gründete Krengel bereits im März den Boxclub Niederkassel und konnte damit Verantwortung sowie Organisation auf mehrere Schultern verteilen. Ab 1. Juli steht nun dem Verein eine deutlich größere Trainingshalle mit 250 m² zur Verfügung, da in der Werthstraße die Größe der Trainingsfläche nicht mehr zur Nachfrage passte. Die moderne Halle bietet neben modernster Ausstattung Sport- und Trimmgeräten, Sandsäcke, Umkleide- und Toiletteneinrichtungen, einen Loungewinkel und als Highlight einen professionellen Boxring.

Krengel ist der Josef Klein Bauunternehmung GmbH & Co KG als Vermieter überaus dankbar, mit der Halle in der Litauerstraße 194 (gegenüber dem HIT-Markt), den Mitgliedern eine moderne und deutlich größere Halle anbieten zu können. Des Weiteren möchte der Verein den Boxsport in der gesamten Stadt Niederkassel anbieten, was am bisherigen Standort undenkbar war.

Neben dem klassischen Boxen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene wird zukünftig, neben der vorhandenen Profiabteilung, auch Kickboxen, Selbstverteidigung, Antimobbing und Antidiskriminierung sowie Personal-Training für alle Altersgruppen bei ausgebildeten bzw. zertifizierten Trainer/innen angeboten.

Einweihung der neuen Trainingshalle des Boxclub Niederkassel e.V.

Am Einweihungstag konnten sich Interessenten sowie Mitglieder, in der Zeit von 15:00 bis etwa 21:00 Uhr, ein eigenes Bild von der imposanten Trainingsstätte machen. Die offizielle Einweihungszeremonie begann gegen 18:00 Uhr mit der Einsegnung der Sportstätte durch die beiden Pfarrer René Stockhausen (kath.) und Christoph Eidmann (evg.), die dem Trainingszentrum stets ein sportliches Fairplay wünschten.

Unter den zahlreichen Gästen befand sich unter anderem Mathias Jemlich (Stadtsportverband), zahlreiche Mitglieder des Stadtrates sowie politischer Parteien aus Niederkassel, Kabarettist Christoph Brüske, viele Nachwuchssportler und Kooperationspartner der Boxszene aus der Region sowie Mitglieder und Vorstandsmitglieder des Boxclub Niederkassel.

Markus Thüren, der diesmal nicht als Vertreter der Stadt Niederkassel das Mikrofon ergriff, sondern als langjähriger Weggefährte und Freund, schilderte den nicht immer einfachen Weg, den Alexandra und Stefan Krengel bis dato gemeistert haben und wünschte für die Zukunft viel Erfolg.

Zu guter Letzt bedankte sich Krengel bei vielen hilfreichen Händen und Sponsoren ohne die das Vorhaben zum einen mit dem Boxclub Niederkassel und zum anderen mit der neuen Trainingshalle nicht geglückt wäre. Mit bewegter Stimme gab Krengel zu, dass er bei all seinen Dankesworten, die wichtigste Person, seine Frau Alexandra vergessen hat. Ohne "Alex" hätte es keinen Boxclub Rheidt, geschweige denn einen Boxclub Niederkassel sowie eine neue Trainingshalle gegeben.

Logo