Großer Einsatz für kleinen Vogel

Ein kleiner Vogel bleibt an einer Schnur hängen und kommt nicht mehr davon los. Da er weit oben ist, kann kein Bewohner mit einer normalen Leiter helfen. Was passiert dann?

Großer Einsatz für kleinen Vogel

„Oh, nein. Ein Vogel hängt in einer Schnur fest.“ Und das in großer Höhe unter dem Dach. „Passiert.“ könnte man sagen. Nicht so die 23-jährige Melanie, die gerade ihre Geburtstagsparty vorbereitet. Sie kann das kaum ertragen und bittet in der Nachbarschaft um eine Leiter damit sie das Tier befreien kann. Nachdem keine Leiter mit entsprechender Länge zu finden ist, der Vogel aber weiter hilflos flattert, wählt die Studentin die 112.Prompt rücken die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Rheidt an. Sie hatten eh gerade eine Übung und kommen mit drei Fahrzeugen. Ein großes Aufgebot für einen kleinen Vogel. Mit dem großen Feuerwehrauto manövriert der Fahrer geschickt rückwärts in die kleine Gasse, um dann per Drehleiter den Vogel befreien zu können. Und so geht die Geschichte zu Ende: Nach ein paar Streicheleinheiten fliegt der Vogel seinem Retter aus der Hand davon.

Von den bisher über 140 Einsätzen der Niederkasseler Feuerwehr in diesem Jahr fielen sechs unter „TH Tier“. Von der Katze bis zum kleinsten Vogel, Respekt für Tiere. Und auch Respekt gegenüber unseren Einsatzkräften.

Logo