Blutspende unter Corona Bedingungen - Eine sichere Sache

Seit Beginn der Corona-Pandemie hat der Blutspendedienst West mit seinem Hygiene- und Sicherheitskonzept dafür gesorgt, dass tausende von Blutspendeterminen für alle Beteiligten sicher geblieben sind - auch in Niederkassel.

Blutspende unter Corona Bedingungen - Eine sichere Sache

Aufgrund der steigenden Infektionszahlen hat der DRK-Blutspendedienst sein erfolgreiches Sicherheitskonzept weiterhin verstärkt.

Für die Versorgung von Patient*innen mit Blutkonserven sowie Arzneimittel, die aus Blutspenden hergestellt werden, ist es wichtig, dass Menschen weiterhin Blut spenden. Aus diesem Grund können alle, die sich gesund fühlen, weiterhin zur Blut- bzw. Plasmaspende gehen. Vor Ort überprüft das medizinische Fachpersonal routinemäßig den Gesundheitszustand der Spender*innen. Neben der Körpertemperatur findet eine infektionsbezogene Befragung statt. Personen, die Anzeichen einer Infektion zeigen, sollten auf eine Blutspende verzichten. Zur Zeit liegen keine Hinweise vor, dass SARS-CoV-2 durch Blut übertragbar ist und durch unerkannt infizierte Personen auf Patienten*innen übertragen wird.

Warum sind Blutspenden auch in der jetzigen Zeit wichtig?

Die Blutspenden sind deshalb so wichtig, da bestimmte Bestandteile des Blutes eine begrenzte Haltbarkeit haben und nur eine gewisse Zeit gelagert werden können. Zum Beispiel Blutplättchen (Thrombozyten) sind nur vier bis fünf Tage einsetzbar. Ein Großteil der Blutpräparate dient für die Behandlung von Krebskranken. Deshalb appellieren die Blutspendedienste die angebotenen Spendetermine wahrzunehmen.

In Niederkassel wurde diese Woche Blut gespendet

In Niederkassel fand am Montag, den 20. Dezember 2021 ein Blutspendetermin in der Katholischen Grundschule (Annostraße) statt, an dem sich 60 Spender*innen beteiligten. Unter ihnen mit Friedrich Reusch der Vorsitzende der DRK Ortsgruppe Niederkassel, der mit gutem Beispiel voranging. Reusch spendete am Montag bereits zum 41. Mal und wurde von Astrid Lohe-Engels zur Ader gelassen. Da der Imbiss nach der Blutspende nicht stattfinden kann, gibt das DRK zur Stärkung Lunchpakete aus. Unterstützt wurde der Spendetermin wie stets von den ehrenamtlichen Helferinnen der DRK Ortsgruppe Niederkassel.

Im ersten Halbjahr des Jahres 2022 sind folgende Blutspendetermine in Niederkassel vorgesehen:

  • Montag, den 17. Januar 2022 in der Turnhalle der Rheidter Werth-Schule,

  • Montag, den 14. Februar 2022 in der Kath. Grundschule Beckergasse in Mondorf,

  • Dienstag, den 15. März 2022 in der Gesamtschule in Lülsdorf,

  • Montag, den 21. März 2022 in der Kath. Grundschule in Niederkassel,

  • Montag, den 25. April 2022 in der Turnhalle Rheidter Werth-Schule,

  • Montag, den 9. Mai 2022 in der Kath. Grundschule Beckergasse in Mondorf,

  • Dienstag, den 31. Mai 2022 in der Gesamtschule in Lülsdorf und

  • Montag, den 20. Juni 2022 in der Kath. Grundschule in Niederkassel.

Logo