Lülsdorf: 17-Jähriger stellt Kreisrekord im Sprinten auf

Ein 17-jähriger Lülsdorfer schaffte es bei den Deutschen Leichtathletik-Jugendmeisterschaften Mitte Juli einen neuen U18 Kreisrekord aufzustellen und erreichte zudem auf zwei verschiedenen Streckenlängen seine persönliche Bestzeit.

Lülsdorf: 17-Jähriger stellt Kreisrekord im Sprinten auf

Das 17-Jährige Sprinttalent Luis Gonzalez-Diaz aus Niederkassel-Lülsdorf schaffte es bei den Deutschen Leichtathletik-Jugendmeisterschaften (U18/U2o) in Ulm (15.-17. Juli 2022) zweimal ins Finale.

Persönliche Bestzeit und U18 Kreisrekord

Der für LAZ Puma Rhein-Sieg startende Athlet verbesserte bereits im Vorlauf in 10,87 Sekunden über 100m eine persönliche Bestzeit und stellte einen neuen U18 Kreisrekord auf. Bislang hatte Rasgawa Pinnock (TLG Troisdorf) den U18 Kreisrekord mit 19,95 Sekunden inne. Im Endlauf lief Luis in 10,88 Sekunden auf den 5. Platz und verpasste mit 5 Hundertstel Sekunden die Bronze-Medaille. Einen Tag später erreichte Luis wiederum in persönlicher Bestzeit von 22,24 Sekunden das Finale über 200m. Bei sehr starkem Gegenwind sprintete Luis dann im Endlauf in 22,53 Sekunden auf den 7. Platz. Das alles vollbrachte Luis ohne sein gewohntes Wintertraining, da er während dieser Zeit eine Kapselentzündung auskurierte und erst im Frühjahr mit dem Training beginnen konnte.

Wer ist Luis Gonzalez-Diaz?

Der Leichtathlet besucht das Kopernikus Gymnasium in Niederkassel-Lülsdorf (KGN) und wechselt nach den Sommerferien in die 12. Jahrgangsstufe (Abiturjahrgang). Mathematik- und Sportlehrerin des Lauftalents ist keine geringere als die für LAZ Puma Rhein Sieg startende Sprinterin Michelle Mockenhaupt, die aber nicht verwandtschaftlich mit der langjährigen Spitzenlangstreckenläuferin Sabrina Mockenhaupt (Mocki) verbunden ist. Nicht nur wegen der Lehrerin sind die beiden Fächer auch Luis Lieblingsfächer. Gelegentlich gibt er in Mathematik auch Nachhilfestunden bei Schüler*innen. Nach dem Abitur möchte Luis ein Studium zum Lehramt in Mathematik und Sport beginnen. Dazu liebäugelt er mit der Sporthochschule Köln, dessen Perspektiven ihm zusagen würden.

dd919f25-7d31-42bd-be09-06f3485c9a5f

Sportliche Karriere

In der Grundschule begann Luis bei der LüRa mit dem Schwimmunterricht und beteiligte sich auch in späteren Jahren an Wettkämpfen. Auf den jungen 13-Jährigen Luis wurde Wolfgang Rehmer, ehemaliger Studiendirektor (KGN) und Leichtathletik-Trainer bei der LüRa (Stabhochsprung), anlässlich der Aktion "Jugend trainiert für Olympia" aufmerksam und gliederte ihn, in der nur aus Mädels bestehenden Trainingsgruppe als einzigen Jungen ein. Mit 14 Jahren wurde Luis 2019 NRW-Meister über 100m und wurde bei der im selben Jahr stattfindenden Sportlerwahl der Stadt Niederkassel von der Bevölkerung bei den Herren auf Platz drei gewählt. Seit drei Jahren ist Luis im NRW-Landeskader und wechselte auf anraten des Kadertrainers Jannik Engel und mit dem Einverständnis von Rehmer 2022 zu LAZ Puma Rhein Sieg in die Trainingsgruppe von Jonas Jochem in Siegburg. Luis ist aber nach wie vor Mitglied bei der LüRa. Zweimal wöchentlich trainiert Luis in Siegburg sowie zweimal wöchentlich ein spezielles Krafttraining im Cityfit in Niederkassel.

Logo