Anerkennung für die Leistung von Freiwilligen

Jeden Tag sind Ehrenamtliche im Einsatz, sie helfen und leisten einen essenziellen Beitrag für die Gemeinschaft. Am Tag der Anerkennung von Freiwilligen ist die Gelegenheit einmal Danke zu sagen.

Anerkennung für die Leistung von Freiwilligen

Eine der großen Gruppen von Freiwilligen, ohne die es sehr schnell sehr brenzlig werden würde, ist und bleibt die Freiwillige Feuerwehr. Daher darf sie an dem Tag, wo die Ehrenamtlichen und ihr Einsatz gefeiert wird, auch nicht fehlen.

Freiwillige Feuerwehr Niederkassel stellt sich vor

Entsprechend den örtlichen Gegebenheiten hat die Stadt Niederkassel nach dem BHKG (Brandschutz-Hilfeleistungs-Katastrophenschutz Gesetz) die Verpflichtung eine leistungsfähige Feuerwehr zu unterhalten. Mit insgesamt 140 aktiven Einsatzkräften in 5 Löscheinheiten (Lülsdorf, Ranzel, Mitte, Rheidt und Mondorf) ist das die Feuerwehr Niederkassel.

Stadtbrandinspektoren Heinz-Ewald Verwey und sein Stellvertreter Dirk Zimmermann bilden die Leitung der Feuerwehr und werden von den aktiven Einsatzkräften, die rein ehrenamtlich tätig sind, tatkräftig unterstützt.

Im Gegensatz zu manchen Großstädten, ist keine Berufsfeuerwehr in die Aufgaben eingebunden, sondern es basiert rein auf der ehrenamtlichen Arbeit der Freiwilligen Feuerwehr. Nur der Rettungsdienst ist noch einmal separat betreut, da hier das Rote Kreuz die Verantwortung trägt.

Die einzelnen Löscheinheiten haben unterschiedliche Einsatzschwerpunkte und sind daher auch mit verschiedenen Sonderfahrzeugen ausgestattet. Alle haben jedoch gemeinsam, dass die Ausstattung durch Neu- und Ersatzbeschaffungen stets dem aktuellen Stand der Technik entspricht.

Neben den Sonderfahrzeugen ist bei jeder Löscheinheit auch ein modernes Löschfahrzeug oder ein Hilfeleistungslöschfahrzeug stationiert.

Die Möglichkeit zu Aus-, Fortbildungen und Lehrgängen runden das Profil ab. Mit über 30 Mitgliedern profitiert auch die große Jugendfeuerwehr von den Angeboten der Freiwilligen Feuerwehr Niederkassel. www.feuerwehr-niederkassel.de

Hilfsprojekt „Tischlein-Deck-Dich“ hilft Bedürftigen

Eine weitere Gruppe von Freiwilligen, rund um ein Hilfsprojekt sollte im Rahmen der Ehrung von Ehrenamtlichen unbedingt noch hervorgehoben werden. Das „Tischlein-Deck-Dich“ Projekt, welches vor mehr als 15 Jahren von Hannelore Mertens-Neumann zusammen mit ihrem Ehemann Klaus Peter Neumann gegründet wurde.

Heute ist das Projekt rund um Niederkassel bekannt. Um den Bedürftigen zu helfen, werden an zwei Ausgabestellen wöchentlich Lebensmittelspenden verteilt. Das Konzept ist mittlerweile so gut in der Gemeinschaft verankert, dass neben den Supermärkten auch Privatpersonen regelmäßig Lebensmittel oder finanzielle Unterstützung beisteuern.

Birgit Höveler vom Verein Hypoplastische Herzen Deutschland e.V. mit Sitz in Niederkassel-Rheidt

Bereits seit vielen Jahren engagiert sich Birgit Höveler für Eltern von Kindern mit univentrikulären Herzen, Herzen mit nur einer Herzkammer. Frau Höveler kennt die Herausforderungen aus erster Hand, als selbst betroffene Mutter und verfügt gleichzeitig über Fachwissen als Familienkrankenschwester in den Frühen Hilfen und geprüfte unabhängige Pflegegutachterin.

Sie betreut deutschlandweit ehrenamtlich Eltern, die mit der Diagnose eines komplexen Herzfehlers konfrontiert werden. Dabei ist sie bereits während der Schwangerschaft ein fester Ansprechpartner für die Familien. Sie begleitet Eltern mit ihrem Kind auf dem Weg zur Anerkennung des richtigen Pflegegrades, unterstützt Anträge zur Schwerbehinderung und klärt ErzieherInnen in Kindergärten sowie Lehrer in Schulen auf. In der Region betreut der Verein alle Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit einem angeborenen Herzfehler.

"Herzkranke Kinder haben oft eine sehr komplexe Krankengeschichte, meist sind die Eltern über Wochen und Monate mit ihrem Kind in einer Klinik. Der Weg in einen geordneten Alltag nach einer so schweren Zeit, ist mühsam und steinig. Diesen Weg zu erleichtern ist meine Aufgabe.“

Unterstützt wird Frau Höveler dabei von ihren ehrenamtlichen Kollegen, zum Beispiel Frau Jowina Winsche aus Siegburg, sowie weiteren Pflegekräften aus dem Vorstand und Beirat des Vereins.

Der Verein sitzt in Sankt Augustin und ist Mitglied im Bundesverband Herzkranke Kinder e. V. Hier geht es zur Homepage: www.hypoplastische-herzen-deutschland.de

Frau Höveler hat für Ihre Arbeit bereits zweimal den „Helfer- Herzen-dm-Preis für Engagement“ entgegengenommen.

Auch wir von machPuls sagen an dieser Stelle zu allen Ehrenamtlichen DANKE.

Logo