Wo ist das Impfzentrum für Niederkassel?

Die Impfzentren sind flächendeckend in ganz Nordrhein-Westfalen eingerichtet worden: eins pro Kreis oder kreisfreier Stadt. Für den Rhein-Sieg-Kreis, und somit für Niederkassel, befindet sich das Impfzentrum in Sankt Augustin.

Wo ist das Impfzentrum für Niederkassel?

Bereits am 01. Dezember 2020 gab der Rhein-Sieg-Kreis den Standort für das künftige Impfzentrum des Rhein-Sieg-Kreises bekannt: die Asklepios Kinderklinik in Sankt Augustin. Landrat Sebastian Schuster sagte dazu: „Ich freue mich, dass wir einen so zentralen Standort gefunden haben, der die nicht unerheblichen Anforderungen des Landes an ein solches Objekt voll und ganz erfüllt. Ganz wichtig ist mir auch, dass es uns hiermit gelungen ist, etwas für den Erhalt des Sankt Augustiner Standortes zu tun.“ In ganz Nordrhein-Westfalen sollte damals möglichst schnell ein Impfzentrum pro Kreis oder kreisfreier Stadt eingerichtet werden. Bei der Standortauswahl musste berücksichtigt werden, dass es verkehrsgünstige Anbindung sowie Anschluss an den ÖPNV gibt, dass ausreichend Parkplätze vorhanden sind, dass er sicher gegen den Zutritt Unbefugter ist, dass er barrierefrei ist, dass es eine separate Anlieferungsfläche gibt sowie dass eine gut zu reinigende Innenausstattung vorliegt. Die Asklepios Kinderklinik konnte all diese Voraussetzungen erfüllen. Für den Impfablauf wird der Rhein-Sieg-Kreis die 3. und 6. Etage des Haupthauses nutzen. Ein Vorteil der Klinik als Impfzentrum ist, dass die bauliche Infrastruktur mit Behandlungs- und Arztzimmern bereits zur Verfügung steht. „Das hilft wegen der Kürze der Zeit, in der das Impfzentrum aufgebaut werden muss, ganz erheblich“, erläutert Landrat Schuster. Es sind außerdem weitere Büroflächen für Verwaltungsaufgaben sowie Lagerräume für Verbrauchsmaterialien vorhanden. Der Rhein-Sieg-Kreis wird zudem dafür sorgen, dass die Patienten- und Besucherströme der Kinderklinik durch das Impfzentrum nicht berührt werden. Landrat Schuster betont, dass die Errichtung des Impfzentrums organisatorisch sowie vor allem personell eine echte Herausforderung ist. „Wir schaffen das nur, weil alle Leistungsträger im Bevölkerungsschutz an einem Strang ziehen und sich gegenseitig unterstützen“, lobt der Landrat. Mit dem Deutschen Roten Kreuz, der Johanniter Unfallhilfe und dem Malteser Hilfsdienst wurden bereits erste Gespräche geführt. Darüber hinaus kommt der Kassenärztlichen Vereinigung eine wesentlich Roll bei der Impfdurchführung zu.

Die Geschäftsführerin der Klinik, Stefanie Wied, bedankt sich für die Zusammenarbeit: „Als Kinderklinik und Teil des Asklepios Konzerns sind wir stolz, dass wir bei dieser für die Gesellschaft sehr wichtigen Aufgabe, bei der Bekämpfung der Pandemie, aktiv einen Beitrag leisten können. Wir danken Herrn Landrat Schuster für den Schulterschluss mit der Asklepios Kinderklinik Sankt Augustin.“

In der Asklepios Kinderklinik werden maximal 2.000 Menschen pro Tag geimpft werden können. Ab wann das Impfzentrum öffnet ist noch nicht ganz klar. Laut Landesgesundheitsminister K.-J. Laumann wird geplant, ab dem 01. Februar 2021 mit Impfungen in den Impfzentren in NRW zu beginnen. Letztendlich ist dies aber von der Impfstoffverfügbarkeit abhängig.

Wie es nach der Öffnung des Impfzentrums weitergeht, in welcher Reihenfolge geimpft wird, was für Zeitfenster dafür eingeplant werden und wie die Terminvergabe erfolgt, werdet ihr in den kommenden Wochen bei uns auf machPuls.de erfahren.

Logo