Inoffizieller 7-Tages-Inzidenzwert für Niederkassel liegt bei 100 - dennoch keine verschärften Maßnahmen

Während der 7-Wert im gesamten Rhein-Sieg-Kreis bei nur 30,6 liegt und damit keine strengeren Regeln gelten, gab es in den letzten sieben Tagen in Niederkassel 38 neue Infizierungen - bei insgesamt aktuell 43 Infizierten.

Inoffizieller 7-Tages-Inzidenzwert für Niederkassel liegt bei 100 - dennoch keine verschärften Maßnahmen

Im Rhein-Sieg-Kreis sind insgesamt 2.837 Personen positiv auf SARS CoV2 getestet worden, 363 davon sind aktuell noch infiziert, das sind 107 Fälle mehr als vor sieben Tagen. Der Wert für die 7-Tages-Inzidenz für den Rhein-Sieg-Kreis liegt damit bei (nur) 30,6.

38 der 107 neu infizierten Personen (35,5%) stammen jedoch aus Niederkassel - das heißt hier liegt rechnerisch der inoffizielle Inzidenzwert bei angenommenen 38.000 Einwohnern bei 100 (38/0,38). Durch das Überschreiten der 50er-Grenze bei den Neuinfektionen auf 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen greifen eigentlich sogar Maßnahmen durch die Coronaschutzverordnung des Landes. In Niederkassel gilt dies jedoch nicht, da der Rhein-Sieg-Kreis gesamt bewertet wird es kommt hier zu keinen verschärften Maßnahmen.

Während in Bonn und Köln Sperrstunden, Maskenpflicht in den Fußgängerzonen und Einkaufsstraßen sowie weitere Schutzmaßnahmen (z.B. dürfen sich in Bonn maximal fünf Personen (statt zehn) aus unterschiedlichen Haushalten im öffentlichen Raum treffen) gelten, gibt es dies in Niederkassel nicht.

Dennoch - oder umso mehr - sollten zur Eindämmung der Pandemie unbedingt die allgemeinen AHA-Regeln eingehalten werden (Abstand - Hygienemaßnahmem - Atemmaske).

Aktueller Stand in Rhein-Sieg-Kreis

Logo