24.März: Erste Todesfälle im Rhein-Sieg-Kreis wegen Corona

19 Tage nach dem bekannt werden des ersten Corona-Falles am 05.März sind die ersten beiden Menschen verstorben. 20 neue Fälle, 4 geheilte Personen und 1.790 Menschen in Quarantäne so die weitere Corona-Bilanz.

24.März: Erste Todesfälle im Rhein-Sieg-Kreis wegen Corona

356 positiv auf SARS CoV2 getestete Personen sind mittlerweile im Rhein-Sieg-Kreis registriert - ein Anstieg von 20 weiteren Fällen seit gestern. In Niederkassel sind weiterhin 20 Corona-Fälle bekannt „Leider haben wir nun auch die ersten Todesfälle im Rhein-Sieg-Kreis – eine Person aus Much und eine aus Meckenheim“, so Landrat Sebastian Schuster im Krisenstab des Rhein-Sieg-Kreises. Positiv zu vermelden sind die neu aufgebauten Abstrichzentren in Hennef und Rheinbach. „Wir sind sehr froh, dass wir diese beiden Standorte in so kurzer Zeit eingerichtet haben. Zudem haben wir erfahren, dass das Labor seine Testkapazitäten aufstocken konnte“, erläutert Landrat Sebastian Schuster. So können zukünftig mehr Menschen in kürzerer Zeit getestet werden - ein wichtiger Schritt bei der Eindämmung des Coronavirus.

Die aktuelle Lage im Rhein-Sieg-Kreis sieht derzeit wie folgt aus

Bestätigte Fälle: 356

Personen in Häuslicher Absonderung: 1.790

geheilt: 4

verstorben: 2

Die Fälle im Einzelnen:

Niederkassel: 20

Troisdorf: 32

Siegburg: 29

Sankt Augustin: 20

Alfter: 27

Bad Honnef: 14

Bornheim: 34

Eitorf: 12

Hennef: 35

Königswinter: 20

Lohmar: 23

Meckenheim: 26

Much: 11

Neunkirchen-Seelscheid: 12

Rheinbach: 10

Ruppichteroth: 5

Swisttal: 14

Wachtberg: 11

Windeck: 1

Logo