21. Juli: Corona-Ausbreitung in landwirtschaftlichem Betrieb im Rhein-Sieg-Kreis

Bei der Einlieferung in ein Krankenhaus wurde eine Mitarbeiterin eines landwirtschaftlichen Betriebs in Swisttal positiv auf das Corona-Virus getestet. Das Gesundheitsamt reagierte sofort.

21. Juli: Corona-Ausbreitung in landwirtschaftlichem Betrieb im Rhein-Sieg-Kreis

Präventiv wurden alle 323 Mitarbeiter des Swisttaler Betriebes noch am Samstag, durch ein mobiles Team des Abstrichzentrums Rheinbach, auf das Corona-Virus getestet. Gestern waren die Ergebnisse da. „19 der am Samstag entnommenen Abstriche sind positiv“, so die Kreisdirektorin Svenja Udelhoven in der gestrigen Pressekonferenz. Weiter berichtet sie: „Aktuell werden vor Ort alle nötigen Maßnahmen ergriffen, um die infizierten von den nicht infizierten Personen zu trennen, um weitere mögliche Ansteckungen zu vermeiden. Dabei arbeiten wir ganz eng mit dem betroffenen Betrieb zusammen, der sehr kooperativ agiert und ein beispielhaftes Hygienekonzept hat.“ Dr. Rainer Meilicke, Leiter des Kreisgesundheitsamtes, kündigte gleichzeitig an, dass zum Ende der Woche noch ein zweiter Abstrich genommen würde, um ein möglichst vollständiges Bild der Situation zu bekommen. Die Ergebnisse der zweiten Testserie werden dann am Wochenende erwartet. „Die Unterbringungsvoraussetzungen vor Ort mit kleinen Wohneinheiten von jeweils nur zwei Personen sind vorbildlich und erleichtern uns die Arbeit sehr“, erklärte Dr. Rainer Meilicke. Außerdem sind aktuell alle positiv getesteten Personen, sowie auch alle weiteren Mitarbeiter des Betriebes, völlig symptomfrei.

„Der ganze Betrieb steht seit Freitag unter Quarantäne“, erläuterte Petra Kalkbrenner, Bürgermeisterin der Gemeinde Swisttal. Es scheint alles unter Kontrolle. Nur ein Problem gilt es noch zu lösen. „Einige der Erntehelfer, deren reguläre Verträge am Wochenende ausgelaufen sind, haben den Wunsch, in ihre Heimat zurückzukehren. Hier suchen wir aktuell gemeinsam mit dem Rhein-Sieg-Kreis und weiteren Behörden nach einer Lösung“, berichtete die Bürgermeisterin weiter.

Gesamte aktuelle Lage im Rhein-Sieg-Kreis

Im Rhein-Sieg-Kreis sind, mit Stand vom 20.07.2020, 17:00 Uhr, 1.515 Personen positiv auf SARS CoV2 getestet worden. Das heißt, in den letzten fünf Tagen gab es 28 Neuerkrankungen im Kreis. Aktuell sind insgesamt 47 Personen erkrankt. Auch in Niederkassel ist ein neuer Corona-Fall dazugekommen. Wir haben momentan vier akute Infektionen. Genesen sind im Rhein-Sieg-Kreis 1.416 Personen. An dem Virus gestorben sind 52 Personen. Im gesamten Rhein-Sieg-Kreis befinden sich zur Zeit außerdem 430 Menschen in häuslicher Absonderung. Das sind mehr als fünf mal so viele Personen als noch vor fünf Tagen.

Hier gibt es alle weiteren Zahlen zur aktuellen Lage im Rhein-Sieg-Kreis:

Logo