1 Jahr Corona im Rhein-Sieg-Kreis

So fing alles an...

1 Jahr Corona im Rhein-Sieg-Kreis

Heute vor einem Jahr wurde der erste Corona-Fall im Rhein-Sieg-Kreis bestätigt. Das Virus wurde damals bei einem 38-jährigen Mann aus Königswinter nachgewiesen. Wir haben am 05.03.2020 sofort darüber berichtet. Man ging davon aus, dass der Mann sich in Bonn bei einem Arbeitskollegen oder einer Arbeitskollegin angesteckt hatte. Ab diesem Tag musste der Rhein-Sieg-Kreis handeln. Noch am selben Tag beriet sich Landrat Sebastian Schuster mit den beteiligten Institutionen und Fachbereichen der Kreisverwaltung. Bereits am nächsten Tag, am 06.03.2020, wurde der zweite Fall im Kreis bestätigt. Dieses Mal handelte es sich um eine Bornheimerin, die Kontakt mit einer Erkrankten in Düsseldorf hatte. Am 10. März berichteten wir euch dann bereits von 7 Fällen. Damals sagte der Leiter des Kreisgesundheitsamtes, Dr. Rainer Meilicke: „Anders als noch heute Morgen muss ich leider davon ausgehen, dass sich innerhalb kurzer Zeit die Zahl der positiven Fälle weiter erhöhen wird.“ Und so war es auch. Am 12. März gab es 12 bestätigte Corona-Fälle, am 13. März 24 bestätigte Fälle. Danach stiegen die Zahlen schneller als erwartet. Fast täglich haben wir euch im März über die aktuellen Fallzahlen berichtet. Am 17. März, nur zwölf Tage nach dem ersten Fall, verzeichnete der Rhein-Sieg-Kreis 111 Corona-Fälle. An diesem Tag wurde beschlossen alle Dienststellen der Kreisverwaltung für Publikum zu schließen. Die Zahlen der Neuerkrankungen stiegen weiter. Am 23. März informierten wir euch über die erste Kontaktsperre. Dann, am 24. März, gab es im Kreis die ersten Todesfälle in Zusammenhang mit dem Virus.

Im April zeigte die Kontaktsperre ihre Wirkung. Das Virus verbreitete sich langsamer, die Neuerkrankungen wurden weniger. Über den Sommer lag die Zahl der aktiven Corona-Fälle meist unter 100. Um die Kontaktpersonenermittlung effektiver umsetzen zu können, wurde im Juni 2020 die neue Fachstelle Covid ins Leben gerufen. Im Juli 2020 setzte der Rhein-Sieg-Kreis als eine der ersten Modellkommunen die neue Software SORMAS ein. Durch dieses System werden erkrankte Personen, Verdachtsfälle, Kontakte und Ausbrüche erfasst und abgebildet.

Ab Oktober stiegen die Zahlen wieder deutlich an und blieben bis zum Jahresende gefährlich hoch. Ab dem 28. Oktober galt im ganzen Kreisgebiet die Gefährdungsstufe 2. Ab dem 12. November 2020 bekamen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Kreisgesundheitsamtes wegen der stetig steigenden Fallzahlen Unterstützung von der Bundeswehr. 31 Soldatinnen und Soldaten sowie 5 zivile Beschäftigte der Luftwaffenunterstützungsgruppe Wahn halfen bei der Kontaktpersonen-Nachverfolgung. Der höchste Inzidenzwert im Rhein-Sieg-Kreis wurde am 17.12.2020 mit 194,3 gemessen. Die höchste Zahl akuter Infektionen mit 1.309 gab es am 23.12.2020. Am 27.12.2020 begannen die Impfungen in Senioreneinrichtungen im Kreisgebiet. Zum Ende dieser Woche werden alle Bewohnerinnen und Bewohner aus allen 77 Heimen ihre zweite Impfung erhalten haben.

Seit Mitte Januar 2021 sanken die Zahlen der Neuinfektionen dann endlich langsam wieder. Seit 8. Februar 2021 ist das Impfzentrum des Rhein-Sieg-Kreises in Sankt Augustin in Betrieb. Bislang konnten dort knapp 14.000 Menschen geimpft werden. Die ursprüngliche Kapazität von 8 Impfstraßen wurde inzwischen auf 10 Impfstraßen ausgeweitet. Insgesamt gab es bislang im Rhein-Sieg-Kreis 15.838 bestätigte Infektionen mit dem Corona-Virus, 400 Menschen starben im Zusammenhang mit Covid-19 (Stand 04.03.2021).

Ein Statement von Landrat Sebastian Schuster: „Die Corona-Pandemie hat uns vor eine der größten Herausforderungen überhaupt gestellt. Ich bin froh, dass sich der Großteil der Bevölkerung solidarisch zeigt und sich an die Corona-Schutzmaßnahmen hält.“ Gleichzeitig bedankt er sich bei seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Gesundheitsamt und beim Bevölkerungsschutz: „Mit viel Engagement und Flexibilität geben sie hier alles, um die Eindämmung dieser weltweiten Ausnahmesituation voranzutreiben. Als Kreisverwaltung werden wir auch weiter mit vollem Einsatz unseren Aufgaben in der Pandemiebekämpfung nachkommen.“

——

Alle Infos zu den Fallzahlen im Rhein-Sieg-Kreis findet ihr täglich aktuell in unserem Corona-Update.

Logo