Toilettenpapier raubte Arthur Boos den Schlaf

Verspätete Lieferung und dann auch noch handliche 10er Packs, statt Paletten - so ging es im Rewe Mondorf zu.

Toilettenpapier raubte Arthur Boos den Schlaf

Über einen befreundeten Händler hat REWE-Partnerkaufmann Arthur Boos in Mondorf die Chance genutzt an Toilettenpapier für seine Kundschaft zu kommen. Die Lieferung per LKW aus Albanien war für Anfang der Woche angesagt. Doch durch Zollformalitäten und sonstige Einreisebestimmungen verzögerte sich die Lieferung.

Am Mittwoch erhielt Boos dann am späten Abend den Anruf, dass der Lastzug auf das Marktgelände fährt. Boos war zu dieser Zeit bereits über 14 Stunden auf den Beinen. Jetzt hieß es den bis zur Decke vollgeladenen LKW zu entleeren und das Toilettenpapier zu lagern. Diese Prozedur nahm etwas über drei Stunden in Anspruch, da das sehnlichst erwartete Toilettenpapier nicht auf Paletten befördert wurde, sondern in handlichen 10er Packs. Nach Entleerung der Ladefläche durch das REWE-Personal hatte sich Arthur Boos dann gegen Mitternacht eine Dusche verdient.

Gut zu wissen

Zur Zeit kann der REWE-Markt in Mondorf der Nachfrage nach Toilettenpapier nachkommen. Übrigens erwartet Boos über einen Keksgroßhändler momentan Mehlgebinde in 2,5 kg Kartons.

Bitte nehmt beim Einkaufen Rücksicht auf Eure Mitmenschen, hamstert nicht und haltet euch an Abstand und weitere Regelungen.

Logo