Niederkassel: Corona-Proteste an Schulen gehen weiter

Vergangene Woche Mittwoch stareten die Proteste gegen die aktuelle Corona-Politik an Grundschulen in NRW. Was ist seitdem an Niederkasseler Schulen passiert?

Niederkassel: Corona-Proteste an Schulen gehen weiter

Die Lehrkräfte an Grundschulen stehen an den Grenzen ihrer Belastbarkeit. Seit vergangener Woche zeigen sie dies in öffentlichen Protesten. Am Mittwoch hängten Grundschulen in ganz Nordrhein-Westfalen weiße Flaggen in ihre Fenster. Am Freitag folgte der erste so genannte „White Friday“. Zu der Aktion aufgerufen hatte die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) in NRW.

KGS Lülsdorf schließt sich Protest an

Die Rheidter-Werth-Schule machte am Mittwoch den Anfang. Am Freitag folge dann auch die Grundschule Beckergasse in Mondorf. Nun hat sich auch die Katholische Grundschule Lülsdorf den Protesten angeschlossen.

Besondere Stickeraktion an Rheidter-Werth-Schule

Besonders innovativ zeigt sich die Rheidter-Werth-Schule. In den Fenstern hängen mittlerweile viele runde, bunte Anhänger, die Aufschriften wie „Schule am Limit“, „Schule 2022 - no risk, no fun“ oder „Stand der Dinge: Augenringe“ tragen.

Hier ein kleiner Einblick

Logo