Lockerung der Maßnahmen: Was ist in Niederkassel wieder möglich? Was nicht?

Am letzten Mittwoch haben sich Bund und Länder über Lockerungen der Maßnahmen beraten. machPuls erklärt euch welche Maßnahmen und Regelungen ab heute in Kraft treten - und was dies für Niederkassel bedeutet.

Lockerung der Maßnahmen: Was ist in Niederkassel wieder möglich? Was nicht?

Das Landeskabinett hat weitere Maßnahmen zum Umgang mit der Coronavirus-Pandemie beschlossen. Ziel ist der Weg in eine verantwortungsvolle Normalität. Doch was bedeuten die Lockerungen und Maßnahmen der neuen Coronaschutzverordnung für den Alltag in Niederkassel?

Geschäfte, die jetzt wieder öffnen dürfen:

Ab heute, 20. April 2020, dürfen auch in Niedrkassel weitere Geschäfte öffnen. Bisher waren es nur Lebensmittelgeschäfte, Apotheken und einige wenige andere Geschäfte, die während der Pandemie verkaufen durften. Lediglich Bestellungen per Mail oder Telefon und eine Abholung sowie Lieferungen waren bei vielen Läden möglich.

Jetzt sind auch Buchhandlungen, Tierbedarfsmärkte, Bau- und Gartenbaumärkte einschließlich vergleichbaren Fachmärkten (z.B. Floristen, Sanitär-, Eisenwaren-, Malereibedarfs-, Bodenbelags- oder Baustoffgeschäfte) wieder geöffnet. Auch dürfen alle Verkaufsstellen des Kraftfahrzeug- und des Fahrradhandels wieder die Pforten öffnen. In NRW können außerdem Einrichtungshäuser und Babyfachmärkte wieder besucht werden.

Besondere Schutzmaßnahmen

Neben den genannten Geschäften, die alle unabhängig von ihrer Größe geöffnet werden können, dürfen auch alle anderen Handelseinrichtungen mit einer Verkaufsfläche von maximal 800 Quadratmetern wieder öffnen. Aber auch wenn Geschäfte wieder zugänglich sind, muss man weiterhin vorsichtig sein. Alle Handelseinrichtungen sind dazu verpflichtet, bei Wiederöffnung Maßnahmen zur Hygiene, zur Steuerung des Eintritts, zur Vermeidung von Warteschlangen und zur Gewährleistung eines Mindestabstands von 1,5 Metern zwischen Personen zu treffen. Als Maßstab gilt außerdem 1 Kunde je 10qm Verkaufsfläche.

Da es in Niederkassel keine Geschäfte, die in die 800qm Grenze Rubrik fallen, haben all diese Läden auch in Niederkassel wieder offen - das Leben in unseren Stadtteilen normalisiert sich also langsam.

Weiterhin geschlossen

Friseur-, Massage-, Tattoo oder Nagel-Studios bleiben zu. Keine Änderungen gibt es auch für Gastronomen, Kinos, Theater, Museeen, Sportvereine, Fitness-Studios, Tierparks und andere Bereiche, die zuletzt schon geschlossen bleiben mussten. Dies gilt nun zunächst bis zum 3. Mai 2020. Hier gilt es die lokalen Geschäfte durch Bestellungen oder Gutschein-Käufe anderweitig zu unterstützen.

Wiederaufnahme des Schulbetriebs der Kitas und der Universitäten

Ab heute sind in NRW die weiterführenden Schulen wieder geöffnet, vorerst aber nur für Lehrer und Schulträger, um die Wiederaufnahme des Schulbetriebs zu organisieren. Ab Donnerstag, 23. April 2020, findet dann der erste Unterricht für die Schüler statt, die in diesem Schuljahr Abschlussprüfungen schreiben. Der Unterricht ist auf freiwilliger Basis. Schüler entscheiden selbst, ob sie zur Schule gehen möchten oder nicht. Wenn alles gut läuft, werden die Schulen dann ab dem 4. Mai auch für alle anderen Schüler schrittweise wieder geöffnet. Als erstes sind da die Viertklässler der Grundschulen dran, die auf den Schulwechsel nach den Sommerferien vorbereitet werden sollen.

Heute beginnt außerdem für hunderttausende Studenten das Sommersemester - natürlich komplett online. Die Universitäten und Hochschulen haben fleißig daran gearbeitet ein “Online-Sommersemester“ zu ermöglichen, sodass die Studenten ab heute zum großen Teil vor dem Bildschirm im Videochat statt im Hörsaal sitzen.

In Kitas baut das Land NRW die Notbetreuung aus. So dürfen ab dem 23. April Eltern aus weiteren Berufsfeldern, wie zum Beispiel Mitarbeiter von Tankstellen, des Lebensmittelhandels, Drogerien und Hausmeister, ihre Kinder in die Kitas bringen. Auch erwerbstätige Alleinerziehende sollen die Notbetreuung für ihre Kinder ab dem 27. April nutzen können. Es wird weiterhin daran gearbeitet ein Konzept für eine schrittweise Wiedereröffnung zu entwickeln.

——

Die geänderte Coronaschutzverordnung gilt zunächst für den Zeitraum vom 20. April bis zum 3. Mai 2020. Ende April wird über weitere Schritte beraten.

Logo