Alfred Delp-Realschule stellt sich im Film vor

Der Tag der offenen Tür musste ausfallen. Stattdessen gibt es jetzt ein Video, das über alles informieren soll.

Alfred Delp-Realschule stellt sich im Film vor

„Hallo, wir sind Yaren und Aaron und zeigen, warum unsere Schule so besonders ist“, eröffnen die zwei Schülersprecher das über 17 Minuten lange Video, in dem sich die Schule den potenziellen Fünftklässlern vorstellt. „In den Sommerferien 2019 gab es eine Anfrage der Firma Gatzke Media aus Troisdorf. Der Referent des Bürgermeisters Herr Thüren stand mit zwei jungen Männern in meinem Büro und fragte an, ob unser Schulgebäude in den Sommerferien als Drehort für einen Film genutzt werden könnte“, so die ersten Kontakte. Weiter erzählte Schulleiterin Nicole Schulze: „Der Kontakt war beiderseitig sehr wertschätzend und entgegenkommend und so waren wir sehr froh, als wir nun auf diesen Kontakt zurückgreifen konnten, um einen professionellen Imagefilm in Auftrag zu geben, um interessierten Eltern und Kindern unsere Schule trotz des Corona bedingten Ausfalls des Tags der offenen Tür präsentieren zu können.“

Diese Präsentation ist nun über die Homepage der Realschule verlinkt. Die 17 Minuten sind sehr informativ für neue Schüler und deren Eltern. Bedingt durch die vielen O-Töne ein wenig langatmig, zumal der Ton nicht in bester Qualität ist. „Das Filmteam kam an insgesamt fünf Tagen zu uns in die Schule und begleitete Lehrer*innen, Schüler*innen, eine Elternvertreterin, die Schulleitung, die Hausmeister, die Sekretärin und die Mensaleitung bei der Arbeit. Es entstanden interessante Einblicke.“

Gatzke Media berichtet sonst aus dem fiktiven Ort Oberucken und hat eine kleine YouTube-Gemeinde für ihre Filme begeistert. Viele Drehorte sind im Niederkasseler Stadtgebiet zu finden.

Logo