CCC trotzt der Hitze

„36 Grad und es wird noch heißer“ - den Hit von 2Raumwohnung hatten wohl so einige am Wochenende im Kopf. Doch trotz der hohen Temperaturen kamen viele Besucher auf den Niederkasseler Rathausplatz, bestaunten die Oldtimer und genossen das Festival.

CCC trotzt der Hitze

Es war so heiß an diesem Wochenende, das sich der Teer auf der Hauptstraße verflüssigte. Auf einmal hatten Besucher die klebrige schwarze Masse an Schuhen und Kleidung und hinterließen ihre Spuren.

Trotz der Wettervorhersagen rollten schon ab Samstagmorgen die ersten Oldtimer die Straßen Niederkassels entlang und die Händler bauten ihre Stände mit Artikeln aus den 50er Jahren auf.

Am Nachmittag begrüßten dann Rolf Vollmert und Horst van Bonn vom Veranstalter, der „Werbegemeinschaft Niederkassel“ und Mitveranstalter Harald Schenk (Oldtimerfreunde Niederkassel), Bürgermeister Stephan Vehreschild und Landrat Sebastian Schuster auf der großen Bühne des Rathausplatzes.

Wie in den letzten Jahren hatten die Mitglieder des Junggesellenvereins „Echte Fründe“ die Aufgabe übernommen, den Verkehrsfluß zu steuern, Durchfahrtverbote durchzusetzen und die Oldtimerfahrer zu ihren Standplätzen zu lotsen. Auch die ehrenamtlichen Mitglieder des DRK Niederkassel waren erneut zur Stelle, wenn es gesundheitliche Probleme gab - bei der Hitze eine wichtige Aufgabe.

Wette: Landrat versus Bürgermeister

Landrat Schuster war nicht nur wegen der schönen Old- und Youngtimer nach Niederkassel gekommen, sondern er wollte auch seine erste Wette gewinnen. So, wie zuvor schon in anderen Städten und Kommunen des Rhein-Sieg-Kreises, hatte er auch Niederkassels Bürgermeister Vehreschild herausgefordert.
Wetten, das der Bürgermeister es nicht schafft, je ein Fahrzeug aus dem Jahr 1969 (Jubiläumsjahr des Kreises), 1956 (Geburtsjahr des Landrates) und 1959 (Geburtsjahr des Bürgermeisters) zu präsentieren“?

Wie zufällig standen bei der Suche nach den Fahrzeugen diese in der Nähe der Bühne. Clever ließ der Landrat sich von allen Haltern die Zulassungspapiere zeigen und drohte mit einem verschmitzten Lächeln, sich ansonsten seinen Wetteinsatz über die Kreisumlage zurückzuholen, was wiederum einige Kreis- und Stadtratsmitglieder aufhorchen ließ. Die Wette hatte neben dem Spaßfaktor auch einen sozialen Hintergrund, denn nachdem Bürgermeister und Landrat ihren Wetteinsatz in die Sammelbüchse gesteckt hatten, wurden auch die Bürger um eine Spende gebeten. Der Erlös kommt Kindern und Jugendlichen aus Niederkassel zugute, um ihnen Ferienfreizeiten zu ermöglichen.

War die Publikumsresonanz am Samstagnachmittag noch eher zurückhaltend, so füllte sich am Abend bei dem (Motorrad) - Auftritt von „Rocco Recycle“, dem Damentrio „The Sylvrettes“ und der Band „Los Manolos“ der Rathausplatz. Bis weit nach Mitternacht wurde bei immer noch 30 Grad Celsius das Tanzbein geschwungen.

Am Sonntag zog es die Liebhaber von blitzendem Chrom schon früh in die Innenstadt. Oldtimer um Oldtimer rollten herein und wurden bewundert und fotografiert. Dazu Traktoren, Militärfahrzeuge, Mopeds und Motorroller. Etliche Oldtimerfreunde begaben sich auf die Suche nach Ersatzteilen und man tauschte fleißig Adressen und Erfahrungen aus. Zwischendurch wurden vor der Bühne immer wieder besonders schöne Exemplare vorgestellt.

Positive Bilanz

Trotz geringerer Teilnehmerzahl zeigten sich Rolf Vollmert und Host van Bonn vom Veranstalter zufrieden: "Regen und Hitze erschweren solch ein Event unter freiem Himmel. In diesem Jahr hat CCC unter der Hitze gelitten. Trotzdem kamen viele Besucher und die Straßen waren zugeparkt mit Hunderten von Oldtimern", so Rolf Vollmert. „Classic, Cars and Caravans hat auch in diesem Jahr trotz des Wetters nichts von seiner Attraktivität verloren“, so ein zufriedener Horst van Bonn. Mit viel Musik und einer Siegerehrung der schönsten und ältesten Oldtimer endete das zweitägige markenoffene Oldtimertreffen dann gegen Abend.

Logo