Demonstration gegen die Rheinspange 553 in Lülsdorf

Bürger wehren sich - Protestmarsch von Langel zum Retentionsbecken nach Lülsdorf

Demonstration gegen die Rheinspange 553 in Lülsdorf

Die Bürgerinitiativen gegen den Bau der Rheinspange 553 haben zu einem Demonstrationsmarsch am Freitag, dem 14.08.2020 aufgerufen. Gestartet wird in Porz-Langel um 14:30 Uhr und bis zum Ziel, in der Nähe des ehemaligen Schäfer-Hofes in Lülsdorf, hoffen die Initiatoren, viele Protestler hinter sich vereinigen zu können. Bei der abschließender Kundgebung, unter Beteiligung von Politik und Naturschutz, möchten die Bürgerinitiativen „Porz-Langel gegen die Autobahnquerung 553“, die Bürgerinitiative „Bürger-gegen-die-Brücke“ und die BI „Umweltfreundliche VerkehrsInfrastruktur für den Raum Köln-Bonn-Niederkassel-Troisdorf -Vernetzung Kölner und Niederkasseler Bürgerinitiativen“, die Bürger über das geplante Bauwerk durch das Retentionsbecken, der möglichen „Nord-Trasse“ informieren.

Dazu sagte Sprecher Gerhart Renner: „Weil die örtliche Politik es zu großen Teilen versäumt hat, die Bürger restlos über alle Gefahren und Folgen einer möglichen Rheinquerung für das Wasser- und Naturschutzgebiet, die Zerstörung der unsere Städte in heißen Sommern kühlenden Kaltluftschneisen und vor allem über die daraus resultierenden möglichen gesundheitlichen Beeinträchtigung der in dieser Region lebenden Menschen aufzuklären, ist am Endpunkt, vor der Bushaltestelle Lülsdorf Nord, in der Nähe des ehemaligen Schäferhofes genau dort, wo das Bauwerk die Langeler Straße überqueren würde, am Retentionsbecken-Deich auf Höhe des „Hundeparkplatzes“ eine große Kundgebung vorgesehen. Um die Bürger umfassend darüber zu informieren, was da auf sie zukommt, werden auf der Demo zahlreiche Personen aus den Bereichen Politik/Verkehr/Naturschutz mit Vorträgen und Statements vertreten sein.

Zu der Abschlusskundgebung am Retentionsbecken werden Sabine Hammer vom BUND, der Niederkasseler Bürgermeisterkandidat Mathias Großgarten (SPD) und aus der Fraktion der „Grünen“ Bundestagsmitglied Sven Lehmann sowie Dieter Redlin und Markus Politz erwartet“, so Renner.

Die Veranstalter bitten eindringlich die derzeit geltende Maskenpflicht und die Sicherheitsabstände einzuhalten sowie den Anweisungen von Polizei und Ordnern unbedingt Folge zu leisten.

Logo