Sieg gegen Bayern München läutet den Start der Playoffs ein

Im letzten Spiel der Hauptrunde in der Basketballbundesliga bezwangen die Hausherren im Telekom-Dome den Tabellenersten Bayern München mit 102:98.

Sieg gegen Bayern München läutet den Start der Playoffs ein

Von Beginn an boten die Bonner den Gästen Paroli. Angeführt von Kapitän Josh Mayo, der am Ende 22 Punkte machte, lieferte die Mannschaft um Chefcoach Chris O´Shea eines ihrer besten Spiele. Mayo erhöhte dabei die Gesamtzahl seiner getroffenen Dreier auf 104, was gleichzeitig einen neuen Ligarekord der Saison 2018/19 bedeutet.

Mit einer kämpferisch einwandfreien Leistung über die gesamte Spielzeit gerieten die Zuschauer auf der Tribüne außer Rand und Band.

Wir wollten heute die Mentalität eines Playoffs-Spiels aufs Parkett bringen

"Wir wollten heute die Mentalität eines Playoffs-Spiels aufs Parkett bringen. Im dritten Viertel haben wir gezeigt, was wir in einigen anderen Spielen vermissten - den Willen das Spiel an sich zu reißen. Wir sind nicht auseinandergefallen, sondern haben dagegengehalten", so O´Shea (Bonn) nach dem Spiel.

Playoffs starten

Mit dieser eindrucksvollen Leistung sicherten sich die Bonner am letzten Spieltag der Hauptrunde den siebten Tabellenplatz. Das bedeutet, dass die Telekom Baskets im Viertelfinale der Playoffs gegen Oldenburg antreten müssen. Das Team, das drei Siege einfährt, ist im Halbfinale („Best of five“).

Auftakt ist am Sonntag, den 19. Mai 2019 in Oldenburg.

Das erste Rückspiel im Telekom-Dome findet am Dienstag, den 21. Mai 2019 um 20:30 Uhr statt.

Logo