Erfolgreicher Aktionstag zur Berufsorientierung der Gesamtschule Niederkassel

Am Dienstag den 18.06.2019 veranstaltete die Gesamtschule Niederkassel von 9 bis 13 Uhr den diesjährigen Berufetag für ihre Schüler/innen. Hier konnten die unterschiedlichsten Berufe angeschaut und ausprobiert werden.

Erfolgreicher Aktionstag zur Berufsorientierung der Gesamtschule Niederkassel

Der zum zweiten Mal stattfindende Aktionstag zur Berufsorientierung „Eltern mit Expertenwissen“ ist für alle Schüler/innen der 5., 6. und 7. Klassen der Gesamtschule Niederkassel eine Möglichkeit Berufe kennenzulernen, eigene Fähigkeiten zu erproben und Interessen zu wecken. Die 8. Klassen befinden sich gleichzeitig auswärts in einem Betrieb, um einen bestimmten Beruf einen ganzen Tag lang kennenzulernen. Ziel war die Kinder schon frühzeitig an Berufsbilder und Berufe heranzuführen und einen ersten Kontakt zur Wirtschaft vor Ort herzustellen.

Wie war der Aktionstag organisiert?

Auf dem ganzen Schulhof sowie im Altbau und im Neubau wurden insgesamt 31 verschiedene Berufe vorgestellt. Von Apotheker/in, Drehbuchautor/in, Hotelfachangestellte/r über Feuerwehrfrau/-mann, Polizist/in, Nageldesigner/in, Schreiner/in und Verkäufer/in im Einzelhandel war alles dabei.

Die Berufe wurden, ganz nach dem Motto „Eltern mit Expertenwissen“, vor allem von Eltern vorgestellt, da die Kids zu ihnen eine geringere Hemmschwelle haben. Damit wollte man erreichen, dass die Schüler/innen sich auf die Angebote einlassen und so viele Fragen stellen wie sie wollen. Trotzdem wurde das Angebot mit weiteren Betrieben aufgefüllt, sodass ein breiteres Spektrum an Berufen vorgestellt werden konnte. Die Schüler/innen mussten sich im Vorfeld für sieben Berufe entscheiden, die sie gerne ausprobieren und sich anschauen wollten. Am besagten Tag gab es dann einen Stundenplan mit sieben Blöcken, jeweils 30 Minuten, und einer Pause zwischen Block drei und vier.

„Der Schwerpunkt der Veranstaltung liegt beim Selbst-Ausprobieren und der wirklichen Arbeit mit den Händen“

„Der Schwerpunkt der Veranstaltung liegt beim Selbst-Ausprobieren und der wirklichen Arbeit mit den Händen“, so Martina Nimz, Ausbildungskoordinatorin. Außerdem können die Kids so schon einmal eine Idee für ihre Zukunft bekommen oder sogar versteckte Talente entdecken. Besonderen Andrang gab es beim Nageldesign, bei der Feuerwehr und bei der Polizei. Selbst während der Pause waren die Kids nicht vom Polizeiwagen loszubekommen.

Was konnten die Kinder alles selber ausprobieren?

Beim Beruf Friseur/in gab es unterschiedliche Stationen, an denen man arbeiten konnte. So konnten die Kids an verschiedenen Frisierköpfen beispielsweise Lockenwickler, Flechtfrisuren oder Foliensträhnen testen.

Beim Dachdecker hatte jeder die Möglichkeit unter Aufsicht selber eine Schieferplatte zurechtzuschlagen.

Ein Hit war natürlich das Feuerwehrauto, an dem ein Feuerwehrmann von seinem Beruf und der Sicherheit erzählte. Anschließend durften alle Schüler/innen an dieser Station den Feuerwehrschlauch ausprobieren. Zwischendurch konnte man auch immer mal wieder die Sirene heulen hören.

Des Weiteren wurden im Chemiebereich Haargel und Lipgloss hergestellt und Lebensmittelversuche durchgeführt. Das und noch vieles mehr konnten die Kids der GE Niederkassel alles live miterleben.

Für das leibliche Wohl der Kids sorgten die Eltern mit Muffin- und Wasser-Spenden. Belegte Brötchen, Wasser und Kaffee für die Teilnehmer sponserte der Förderverein.

Fazit:

Die Schüler/innen genossen den Aktionstag und wollten am liebsten in jeden Beruf einmal reinschnuppern. Doch die Veranstaltung machte nicht nur den Kids super viel Spaß, auch die Eltern und Betriebe hatten Spaß ganz frei von ihren Berufen zu erzählen und den Kindern beim Ausprobieren zuzuschauen. Die Schulleitung und das gesamte Kollegium war begeistert vom Engagement der Eltern und Betriebe sowie vom großen Interesse der Schüler/innen.

Logo