Volleyball: Erster Sieg des Jahres für den TuS Mondorf

Grund zur Freude bei den Spielern vom TuS Mondorf. Am Wochenende erspielten sie einen eindeutigen Sieg gegen die Mannschaft aus Lindow-Gransee.

Volleyball: Erster Sieg des Jahres für den TuS Mondorf

Am Samstag traf die Mannschaft des TuS Mondorf rund um Trainer Tasos Vlasakidis in der heimischen Hardtberghalle auf das Team aus Lindow-Gransee. Von Anfang an merkte man auf Seiten Mondorfs den sehnlichen Wunsch nach einem Sieg, dem ersten Sieg des Jahres 2022. Beide Teams starteten sehr konzentriert in das Spiel und erlaubten sich wenig bis keine Eigenfehler. In der Mitte des Satzes schaffte der TuS durch Außenangreifer Manuel Harms eine wichtige Aufschlagserie, die dem Heimteam einen kleinen Vorsprung brachte. Mit starken Abwehraktionen wuchs dieser gegen Ende des Satzes an und die Mondorfer schafften mit dem Satzgewinn ( 25:16 ) einen Topstart in das Spiel.

Mondorf nicht aus der Ruhe zu bringen

Auch im zweiten Satz war es wieder das Heimteam, das den besseren Start erwischte und sich Mitte des Satzes einen kleinen Vorsprung erarbeiten konnte. Durch einen zunehmenden Aufschlagdruck wurde dem Gast aus Lindow das eigene Spiel aufgezwungen. Anders als in den Spielen zuvor, als sich das Team aus Bonn dem Spiel des Gegners doch sehr angepasst hatte, schafften sie es dieses Mal, ihrem Spiel treu zu bleiben. Das Ergebnis spiegelte sich in der Satzführung wider: Auch den zweiten Satz brachte Mondorf mit 25:19 nach Hause.

In Satz drei entwickelte sich ein knappes Spiel. Mondorf war zwar konzentriert, konnte sich aber nicht wirklich absetzen. Viele kleine Eigenfehler auf Mondorfer Seite und ein Gastteam, welches zu dem Zeitpunkt nichts mehr zu verlieren hatte, ließen die Zuschauer einen offenen Schlagabtausch sehen. Gegen Ende schaffte es Lindow durch zwei Crunch-Time Blocks sich einen kleinen Vorsprung zu erarbeiten. Mondorf schaltete nicht ab und konnte seinerseits zurückschlagen. Ein starker Aufschlag, welcher in einem wichtigen Block auf Mondorfer Seite endete, bedeutete die knappe Führung für Mondorf. Auch der darauffolgende Ball prallte am Mondorfer Doppelblock ab und bedeutete so den ersten Sieg im neuen Jahr für den Tabellenzweiten aus Mondorf.

Stimmen zum Spiel:

Team-Manager Klaus Utke: Es war der erhoffte Pflichtsieg, auch wenn es gegen den amtierenden Meister ging. Aber Lindow-Gransee ist nicht mehr so stark wie in den letzten Jahren. Lediglich in Satz 3 lassen wir ein wenig nach und unsere Gäste gehen in der Endphase sogar mit 23:22 in Führung. Wir kontern allerdings stark und gewinnen auch Satz 3 in der Verlängerung mit 26:24. Insgesamt eine solide Teamleistung und ein verdienter Sieg. Wir sind leistungstechnisch wieder auf einem guten Weg, Spiele zu gewinnen macht schon deutlich mehr Spaß.

Mittelblocker Miguel Reuss: Eine Partie, auf die ich mich ehrlich gesagt gefreut hatte, ist leider etwas vor sich hingeplätschert... Irgendwie fehlte die Spannung in der Partie. Dennoch können wir mit dem Ergebnis zufrieden sein und jetzt mal endlich wieder eine Siegesserie starten!

Logo