Der jahrzehntelange Traum eines Badesees in Niederkassel - endlich Realität?

Die Kiesgrube an der Spicher Straße in Niederkassel besteht schon seit vielen Jahren. Bereits in den Anfangsjahren kam die Idee eines Badesees für die Kiesgrube auf. Seit 1973 wird das Thema wieder und wieder diskutiert - bisher immer erfolglos.

Der jahrzehntelange Traum eines Badesees in Niederkassel - endlich Realität?

Bis zu diesem Zeitpunkt finden immer noch Arbeiten in der Kiesgrube statt, weshalb das Projekt Badesee Niederkassel nie verwirklicht wurde. Doch bald sollen die Arbeiten vorbei sein: Es kann nur noch der westliche Teil der Seen weiter ausgekiest werden, im Osten geht eine Auskiesung nur noch in die Tiefe. 2021 gehen die Auskiesungsrechte der Firma Sand- und Kiesbaggerei (SHK) dann zu Ende.

Nun sollte man meinen, der jahrzehntelange Traum könne endlich wahr werden, doch weit gefehlt. Bis 2022 muss die Grube erst einmal renaturiert werden. Einen Plan für die Finanzierung gibt es dabei noch nicht. Die Hoffnung auf Fördergelder vom integrierten Handlungskonzept „Grüne Infrastruktur“ der EU ist auf jeden Fall geplatzt, weil Niederkassel mit der Idee des Badesees nicht in die Förderung aufgenommen wurde.

Zudem hat die Eigentümerin und Geschäftsführerin der SHK, Klara Schiffer-Kossek, noch keine Informationen zu Badeseeplänen erhalten. Die Stadt Niederkassel bestätigt jedoch, dass der Rhein-Sieg-Kreis bereits Teile des östlichen Sees und der Uferbefestigung entnommen und für geeignet erklärt hat. Unsere Stadt gibt ebenfalls zu, dass das Projekt zwar noch weit in die Zukunft reiche, sie es aber definitiv im Blick behält.

Wir von machPuls wissen nicht, wie lange es bis zu einer Umsetzung der Idee dauert, aber wir würden uns über einen See zur Freizeitnutzung definitiv freuen :)

Logo