Bürgerverein Niederkassel: Schutzzaun am Lehrteich erneuert

Der Bürgerverein Niederkassel e.V. wollte den Zaun an seinem Lehrteich erneuern. Jedoch fielen die Kosten dafür höher aus als gedacht. Mit Unterstützung der Stadt Niederkassel konnte das Vorhaben dann aber doch umgesetzt werden.

Bürgerverein Niederkassel: Schutzzaun am Lehrteich erneuert

Im Jahr 1994 haben die damals aktiven Mitglieder des Bürgervereins um das von der Stadt gepachtete etwa 3.700 m² große Grundstück „Auf dem Muldenfeld“ einen Maschendrahtzaun errichtet. Nach fast dreißig Jahren und zahlreichen Ausbesserungszyklen sollte der Zaunabschnitt entlang der Matthäusstraße, durch einen stabileren Doppelstabzaun, ersetzt werden.

Kosten der Erneuerung für Verein nicht stemmbar

Entsprechend einem Vorstandsbeschluss wurde der Anbietermarkt erkundet und etliche Angebote mit den verschiedensten Ausführungsvarianten eingeholt. Schon sehr zeitig wurde klar, dass die Vereinskasse diese Kosten für Material und Montage des Zauns nicht stemmen konnte. Fatalerweise stiegen während der Entscheidungsphase durch die globale Inflation innerhalb kürzester Zeit auch noch die Preise unerwartet stark an. Die Vorstellung, den hohen Lohnanteil für die Montage durch Eigenleistung einzusparen, musste leider mangels verfügbarer Menpower aufgegeben werden. Das Vorhaben steckte offenbar in einer Sackkasse.

Stadt Niederkassel hilft

Die Bereitschaft der Stadt Niederkassel, als Eigentümerin und Verpächterin der Liegenschaft die Montage durch fachlich visierte Mitarbeiter des städtischen Bauhofs durchführen zu lassen, brachte schließlich die Lösung. Im Rahmen ihrer Möglichkeiten packten einsatzfähige Mitglieder des Bürgervereins bei den Rodungsarbeiten, bei der Demontage des alten Maschendrahtzauns und bei der Aufstellung des neuen Doppelstabzauns aktiv mit an.

Nach wenigen Tagen war das Werk vollendet, und das Lehrteichteam freute sich über ein hohes Maß an Professionalität, mit der die Mitarbeiter des Bauhofs den Auftrag erledigten.

Logo