Musikschule Niederkassel: Weihnachtskonzert in der evangelischen Auferstehungskirche

Am Samstag spielten die Musikschüler*innen der Musikschule Niederkassel ein Weihnachtskonzert in der Auferstehungskirche. Neben der Bläserband spielte auch ein Orchester. Ebenso konnte man Klavierklängen und weiteren solistischen Vorträgen lauschen.

Musikschule Niederkassel: Weihnachtskonzert in der evangelischen Auferstehungskirche

Am Samstag, den 10. Dezember 2022 fand ein Weihnachtskonzert der Musikschule Niederkassel in der Auferstehungskirche in Niederkassel statt. Mitwirkende waren die Musikschul-Bläserband, das Blechblasorchester, Klavierschülerinnen der Klasse Hyeon Ha Kim sowie Schüler*innen der Klassen von Alexander Hense, Gundula Hufschmidt, Andrea Schneider und Maximilian Jagow. Am Schlagzeug war Thomas Träbert, der dafür extra aus Mönchengladbach angereist war. Ebenfalls unterstützte Hans-Georg Geus das Blechblasorchester.

promusica ndk unterstützt Musikschule

Nach dem Auftakt des Orchesters unter der Leitung von Alexander Hense begrüßte Barbara Florin, Leiterin der Musikschule Niederkassel, die zahlreichen Gäste und bat die Anwesenden nach Beendigung des Konzerts, welches kostenlos war, um eine Spende zugunsten promusica ndk, dem Förderverein der Musikschule. Auch während der Pandemie hat der Förderverein die Musikschule tatkräftig unterstützt und somit geholfen, die schwierige Zeit zu überwinden und weiterhin Musikunterricht anbieten zu können.

Musikalische Darbietungen des Orchesters

Es folgten weitere musikalische Darbietungen des Orchesters wie unter anderem "Es ist für uns eine Zeit angekommen", "O du fröhliche", "Gloria in Excelsis Deo" sowie "Adeste fideles", ein lateinisches volkstümliches Weihnachtslied, das zu den bekanntesten Weihnachtsliedern im deutschsprachigen Raum ("Komm lasset uns anbeten") zählt.

Klavier

Anschließend brachten die beiden 9-Jährigen Klavierschülerinnen Ilaria Deines und Marlene Meier, jeweils gemeinsam mit ihrer Lehrerin Hyeon Ha Kim, u. a. "Winter Wonderland" und "Rudolph, the red nosed reindeer" vierhändig zu Gehör. Im Duett spielten die beiden Mädels den Klassiker "Stille Nacht" ebenfalls vierhändig. Der Applaus des Publikums war der verdiente Lohn für ihre Darbietungen.

Orchester und solistische Vorträge

Mit "Kling Glöckchen", dem Marsch aus dem "Nussknacker" und "Believe" folgten weitere Stücke des Orchesters, die durch solistische Vorträge bereichert wurden. So trugen die Geschwister Chaima (Flöte) und Rayan (Klarinette) Tebourski mit dem Klassiker "Ihr Kinderlein kommet" sowie die Familie Zimmermann mit Luna und Alexandra (Flöte) und Jaron (Trompete) mit "Maria durch den Dornwald ging" zum Konzert bei.

Abschluss und Zugabe

Zum Abschluss war "A little Mozart" und das Winterlied "Jingle Bells", welches in vielen Fällen zu den Weihnachtsliedern gezählt wird, zu hören. Eine vom Publikum geforderte Zugabe wurde ebenfalls entsprochen und die Protagonisten mit viel Applaus bedacht.

Logo