Erweiterung des Kläranlagengeländes Niederkassel: Rodungsarbeiten bis Ende Februar

Das Kläranlagengelände des Abwasserwerks Niederkassel muss aufgrund von Stadtwachstum sowie neuen EU-Auflagen zu zusätzlichen Reinigungsstufen erweitert werden. Dazu sind Rodungsarbeiten nötig, die den Deichverteidigungsweg beeinträchtigen können.

Erweiterung des Kläranlagengeländes Niederkassel: Rodungsarbeiten bis Ende Februar

Das Abwasserwerk der Stadt Niederkassel beabsichtigt, das Kläranlagengelände über das direkt nördlich angrenzende Grundstück zu erweitern. Veranlassung hierfür sind zusätzliche Reinigungs- und Verfahrensstufen, die aufgrund des kontinuierlichen Wachstums der Stadt Niederkassel sowie den gesetzlich zunehmenden Anforderungen, wie beispielsweise einer EU-weit geforderten 4. Reinigungsstufe, erforderlich werden.

Rodung zur Erweiterung des Geländes

Aus Platzgründen können diese nicht auf der Fläche des vorhandenen Kläranlagengeländes realisiert werden. Die mit Gehölzen und Sträuchern bewachsene Parzelle wird bis Ende Februar 2023 durch eine Fachfirma gerodet. In enger Zusammenarbeit mit dem Umweltamt hat eine im Vorfeld stattgefundene Artenschutzprüfung keine Vorkommen von schützenswerten Arten ergeben.

Eventuelle Behinderungen auf dem Deichverteidigungsweg

Die Rodung erfolgt über den Deichverteidigungsweg des Hochwasserschutzdeiches. Hierbei kann es zu temporären Behinderungen kommen. Das Abwasserwerk bittet Spaziergänger, während der Bauzeit, den Deichkronenweg zu nutzen.

Logo