Zeugnisübergabe in der Gesamtschule Niederkassel

Die Abschlussfeier der ersten Jahrgangsstufe 10 der Gesamtschule Niederkassel konnte gefeiert werden.

Zeugnisübergabe in der Gesamtschule Niederkassel

„Sechs Jahre gemeinsamer und spannender Aufbauarbeit der Gesamtschule Niederkassel liegen hinter uns. Der erste Schülerjahrgang hat die Jahrgangsstufe 10 erreicht und erhält heute seine Zeugnisse“, so Dr. Catrin Albrecht, Schulleiterin der Gesamtschule Niederkassel zur Begrüßung von Schülern, Eltern, Lehrerkollegium sowie Bürgermeister Stephan Vehreschild, Fachbereichsleiter Armin Wallraff und Michael Hoffmann vom Schulamt.

Die Anfangszeit der Gesamtschule

Die Anfänge der Gesamtschule Niederkassel waren Anfangs noch von kommunalpolitischen Diskussionen und einem Für und Wider geprägt. Die damals noch kommissarische Schulleiterin Dr. Albrecht und ihre Stellvertreterin Karin Theunissen-Kramer wussten noch nicht, ob sich ihre Aufbauarbeiten seit April 2015 lohnen würden, denn zum erfolgreichen Schulstart waren 100 Anmeldungen notwendig. Diese Hürde wurde mit 108 Anmeldungen gemeistert, auch wenn weder Eltern noch Schüler wussten, was auf sie zukam.

Mittlerweile nicht mehr wegzudenken

Sechs Jahre weiter hat sich die Gesamtschule in Niederkassel etabliert, wie die ständig steigenden Schülerzahlen zeigen. „Wir haben sechs Jahre eine neue Schule aufgebaut. Es war etwas ganz Neues für Niederkassel. Wir waren die jüngste und kleinste Schule, mit 10 Lehrern und 108 Schüler. Das war aber alles nur durch Teamarbeit möglich“, so die Schulleiterinnen im Rückblick. Vehreschild gratulierte Eltern und Schülern. „Ihr habt alle in den letzten sechs Jahren nicht nur die Unterrichtsinhalte wie Mathe, Deutsch oder Englisch gelernt, sondern euch mit jedem Tag weiterentwickelt. Ihr habt zusammengefunden und ihr seid der Grundstein der Gesamtschule“, so der Bürgermeister. Der Schulpflegschaftsvorsitzende Mario Napoli lobte seine Vorgängerin Eva Neehuis, die vom ersten Jahr der Schule bis zum Beginn dieses Schuljahres die Schulpflegschaftsvorsitzende gewesen sei und echte, starke Aufbauarbeit geleistet habe. Er wünschte den Abschlussschülern, den Zeugnistag richtig zu genießen und zu feiern und freute sich mit ihnen.

Die Abschlussrede der Stufensprecher

Die Jahrgangssprecher Mia Irle und Maike Borgelt beschrieben in ihrer Teamrede humorvoll die Erlebnisse aus sechs ereignisreichen Schuljahren. Es gab aber auch traurige Ereignisse in der Schule. So verloren die Schüler zwei Mitschüler aus ihrer Mitte für immer. Ein Förderverein ist für jede Schule unverzichtbar, so die Schulleiterin. Ihr besonderer Dank galt daher Alexandra Birkelbach, der derzeitigen 1. Vorsitzenden des Vereins der Freunde und Förderer der Gesamtschule Niederkassel.

Sehr beliebt bei den Schülern scheint Hausmeister Gerd Timmer zu sein. Er wurde von einem Schülerinnen-Quartett auf die Bühne gebeten und mit einem Pokal ausgezeichnet.

Das Lehrerkollegium verabschiedet sich

Catrin Albrecht und Karin Theunissen-Kramer begannen die Rede der Schulleitung mit der Frage, ob das hier vielleicht doch schon die Einweihungsfeier des neuen Gesamtschulgebäudes sei. Albrecht vermutete, dass es noch einmal sechs Jahre dauern könne, bis das neue Gebäude eingeweiht werde. Hier signalisierte Bürgermeister Vehreschild, dass der Bau schneller fertig werden würde. Humorvoll war der Beitrag der Tutoren der Klassen 10 auf der Bühne. Die „10 tapferen Lehrmeister“, Kaiser, Walrafen, Jenniges, Lützenkirchen, Nimz, Küstner, Laudwein hatten einen Film mit Erlebnissen, Fotos, Filmausschnitten aus sechs Schuljahren zusammengestellt, für „die heterogene Schülerschar der Ritter, Feen, Drachen, Monster, Elfen und Zwerge“. Danach rief der Abteilungsleiter II, Michael Huben, die Schüler auf die Bühne und sie erhielten dort aus der Hand ihrer Tutoren eine Mappe mit den mit Spannung erwarteten Abschlusszeugnissen. Gesamtschüler gehen bis zur Klasse 9 ohne Versetzung in die nächste Klasse über, erst in Klasse 9 werden sie versetzt in die Klasse 10. Schüler der Klassenstufe 10 können sehr unterschiedliche Schulabschlüsse erhalten: den Förderschulabschluss, den Hauptschulabschluss nach Klasse 9, den Hauptschulabschluss nach Klasse 10, den Mittleren Schulabschluss und den Mittleren Schulabschluss mit Qualifikation für die gymnasiale Oberstufe. Wegen der sehr unterschiedlichen Voraussetzungen der Schüler und der so verschiedenen und schwer vergleichbaren Zeugnisse hat die Schule auf Besten-Ehrungen verzichtet.

Abschließender Empfang auf dem Schulhof

Zum Ausklang gab es für die Schüler mit Eltern und Lehrkräften einen Stehempfang unter der Platane auf dem Schulhof. Im kommenden Schuljahr startet die gymnasiale Oberstufe dreizügig. Im Jahr 2024 wird der erste Abiturjahrgang seine Zeugnisse bekommen.

Logo