Abschlussfeierlichkeiten der Musikschule Niederkassel: Ballett und Vorschultag

Junge Ballerinas sowie Kinder der musikalischen Früherziehung zeigten anlässlich des 50-jährigen Bestehens der Musikschule Niederkassel am Sonntag, den 12. Juni 2022 in der Aula der Alfred-Delp-Realschule in Niederkassel-Mondorf was sie gelernt haben

Abschlussfeierlichkeiten der Musikschule Niederkassel: Ballett und Vorschultag

Die Aula war am Sonntag fast bis auf den letzten Platz gefüllt, da viele Kinder der musikalischen Früherziehung sowie der Ballettausbildung zum ersten Mal auf der Bühne standen. Das konnten sich Eltern und Großeltern nicht entgehen lassen, die sich winkend gegenüber den Kindern bemerkbar machten.

Barbara Florin, die Leiterin der Musikschule Niederkassel, begrüßte vor Beginn der Aufführungen die Anwesenden und wünschte den zahlreichen Gästen zum krönenden Abschluss der Feierlichkeiten zum 50-jährigen Bestehen der Musikschule Niederkassel viel Vergnügen.

Das Programm

Auftakt machten Kinder der musikalischen Früherziehung von Anne Jürgens, die wohl an diesem Nachmittag zu den Jüngsten zählten. Der erste Kontakt mit Musik fällt Kindern leicht und sie entdecken spielend den Zugang zur Musik. Mit dem Begrüßungslied "Hallo guten Tag, wir fangen jetzt an", dem "Tüchertanz" sowie der "Tritsch-Tratsch-Polka" ernteten sie berechtigten Applaus.

Es folgten verschiedene Ballettgruppen von Birgit Wunz-Merkner, eine registrierte Ballettlehrerin der Royal Academy of Dance (RAD) und nach deren Vorgaben unterrichtet. Der Unterricht beginnt ab 4 Jahren, wobei dem jungen Körper nur das abverlangt wird, was altersgerecht möglich ist. Ab 12 Jahren darf mit dem Spitzentraining begonnen werden. Die einzelnen Gruppen präsentierten tänzerisch "Spielzeugzauberkorb", "Prinzessinnentanz", "Tanz mit dem Drachen" und den "Vogelkäfigtanz", bevor die 12-Jährige Solistin Franziska Morrn, mit dem "Bretonischen Tanz" den Reigen schloss.

Es folgten wiederum Kinder der musikalischen Früherziehung von Elena Heyroth, die das Begrüßungslied "Das große Fest beginnt", mit Unterstützung von Barbara Florin am Klavier darboten. Im Anschluss folgte "Meeresrauschen". Des Weiteren folgte die Blockflötengruppe mit Mira Becker, Lisa Becker, Hedda Becker, Smilla Becker und Benet Rückeis, die inklusive Saitenspiel von Karin Schuh sowie Klavierbegleitung von Barbara Florin, "Kleine Tanzmusik" vortrugen.

Den Abschuss bildeten wiederum Ballettgruppen von Birgit Wunz-Merkner unter anderem mit "Kuscheltiertanz", "Kleine Freunde" und "Charaktertanz", bevor zum Finale Franziska Morrn mit "Port de bras", dem klassischen Ballett zufolge die Bewegungen der Arme, den Schlusspunkt setzte.

Alle Akteure wurden mit reichlich Applaus für ihre Darbietung belohnt.

Logo